Treatment Award 2017 – Autorenförderung

20. April 2017

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) und Telepool Zürich lancieren in Zusammenarbeit mit dem ZFF zum fünften Mal den Treatment Award. Autorinnen und Autoren können sich mit einem Treatment-Entwurf für einen Spielfilm zum Thema «Selfie» bewerben. Eine dreiköpfige Jury ermittelt die Finalisten und den Gewinner oder die Gewinnerin.

Verleihung des Treatment Award 2016 an Anna Schwingenschuh («Cold Turkey for Emergencies»)

SRF und die Vertriebsfirma Telepool Zürich schreiben in Zusammenarbeit mit dem Zurich Film Festival 2017 zum fünften Mal den Treatment Award aus. Autorinnen und Autoren können sich mit einem Treatment für einen langen Kino- oder Fernsehspielfilm zum Thema «Selfie» am Wettbewerb beteiligen. Sämtliche Richtlinien sowie das Antragsformular stehen auf der Website www.srf.ch/treatmentaward zum Abruf bereit. Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2017.

Die Jury – bestehend aus je einem Mitarbeitenden von SRF und Telepool Zürich sowie einer externen Fachperson – sichtet die eingereichten Treatments und gibt Mitte September 2017 die Finalisten bekannt. Die fünf Teilnehmer der Endrunde erhalten eine Einladung zum Writers‘ Day im Rahmen des Zurich Film Festival. In einem Pitching erhalten sie Gelegenheit, ihre Treatments der Jury zu präsentieren, die im Anschluss den Gewinner oder die Gewinnerin ermittelt. Währenddessen können sich alle Finalisten an der ZFF Master Class mit namhaften Vertretern der internationalen Filmbranche austauschen. Die feierliche Übergabe des Treatment Award findet im Rahmen der Award Night des Zurich Film Festival am 7. Oktober 2017 im Opernhaus Zürich statt.

Der Treatment Award ist mit 5‘000 Franken dotiert. Zudem bekommt der Gewinner oder die Gewinnerin einen Entwicklungsvertrag im Wert von bis zu 25‘000 Schweizer Franken zur Erstellung eines Drehbuchs für einen langen Spielfilm für Fernsehen oder Kino. Mit dem Treatment Award fördern SRF, Telepool Zürich und Zurich Film Festival das Drehbuchschaffen in der Schweiz. Ausserdem unterstreichen die drei Partner damit ihr grosses Engagement für die Schweizer Filmförderung und deren Nachwuchs.

Alle Informationen zur Teilnahme gibt es auf www.srf.ch/treatmentaward.


zurück
EDIT