Yume

von Annkatrin Hausmann, Shirin Saghaie Dokumentarfilm DE, AT, CH / Wettbewerb

Drei Frauen, drei Metropolen, drei Geschichten. Tokio: Tonko versucht sich beharrlich als Popsängerin durchzuschlagen. In der Hoffnung, entdeckt zu werden, durchstreift sie nachts die Stadt. Havanna: Analía hat ihr Kunststudium abgeschlossen und wartet darauf, nach zwei Jahren Sozialdienst endlich ausreisen und ihre grosse Liebe wiedersehen zu können. Teheran: Ayin führt ein äusserlich angepasstes Leben, kompensiert ihren Frust über die patriarchalischen Strukturen jedoch als Kickboxerin im Ring. YUME (japanisch für Traum) dokumentiert die Hoffnungen und Sehnsüchte dreier junger Frauen, die bei aller Unterschiedlichkeit ihrer Lebenswelten eines vereint: der Wunsch nach einem unabhängigen, selbstbestimmten Leben.


  • Genre: DOK: Portrait
  • Land, Jahr: Deutschland, 2010
  • Länge: 65 Min
  • Sprachen: Spanisch, Farsi, Japanisch
  • Untertitel: Deutsch
  •  
  • Regie: Annkatrin Hausmann, Shirin Saghaie
  • Besetzung: Tonko Kanako Ito, Analía Amaya García, Ayin Bahar
  •  
  • Drehbuch: Annkatrin Hausmann, Shirin Saghaie
  • Kamera: Shirin Saghaie
  • Schnitt: Annkatrin Hausmann
  • Ton: Ralf Schipke
  • Musik: Balz Bachmann
  •  
  • Produzent: Heiner Simons
  •  
  • Produktionsfirma: Kunsthochschule für Medien Köln
Weitere Infos anzeigen