Goldene Augen und Wim Wenders am vorletzten Festivaltag

06. Oktober 2018

Welche Filme gehen am ZFF dieses Jahr als Gewinner hervor? Haben Sie Ihren persönlichen Favoriten schon bestimmt? Die Jurymitglieder haben inzwischen alle Filme gesehen – am Abend vergeben sie je ein Goldene Auge in den Wettbewerbskategorien.

 
Zur feierlichen Preisverleihung im Opernhaus Zürich haben wir zudem einen ganz besonderen Ehrengast eingeladen: Kult-Regisseur Wim Wenders, dem wir mit grosser Freude den diesjährigen „A Tribute to...“ Award überreichen. Den grünen Teppich breiten wir heute vor dem Opernhaus zu Ehren von Wim Wenders, aber auch allen anderen Filmschaffenden und der Jury aus.

Wim Wenders

Nicht verpassen: Bereits am Nachmittag wird Wim Wenders im öffentlichen ZFF Masters-Gespräch davon erzählen, was ihn inspiriert, was seine Karriere geprägt hat und worüber er schon lange mal einen Film machen wollte (15.00, Filmpodium).
Abseits des Rummels am Sechseläutenplatz bietet das ZFF heute ein rappelvolles Kinoprogramm mit zahlreichen Wiederholungen aus allen Sektionen, das dazu einlädt, manche bisher verpasste Perle doch noch zu sehen.

Hier ein Filmtipp aus der ZFF-Redaktion: Fabio Mollos Film IL PADRE D’ITALIA ist ein überraschendes, wunderschönes Roadmovie mit zwei der aufregendsten Schauspieler des jungen italienischen Kinos: Isabella Ragonese und Luca Marinelli (21.30, Filmpodium).

Filmstill aus IL PADRE D'ITALIA

Ein Film-Highlight des vorletzten Festivaltags feiern wir mit der Weltpremiere von Sönke Wortmanns neuem Film DER VORNAME, natürlich in Anwesenheit von Cast und Crew. Wortmann garantiert mit der deutschsprachigen Adaption des französischen Erfolgsfilms LE PRÉNOM grosses Unterhaltungskino der intelligenten Sorte (20.45, Corso 1). 

Filmstill aus DER VORNAME

Packende Entdeckungen gibt es ausserdem bei den „Series“ zu machen: In der mit dem Goldenen Auge ausgezeichneten Serie AQUÌ EN LA TIERRA (17.45, Riffraff 2) tauchen wir ein in die dunklen Machenschaften einer einflussreichen mexikanischen Familie. 

Filmstill aus AQUÌ EN LA TIERRA

In HACKERVILLE (11.45, Riffraff 2) wird eine deutsche Grossbank zur Zielscheibe eines aus Rumänien gesteuerten Hackerangriffs. 
Und in In ARTHURS GESETZ schliesslich versucht der Unglückspilz Arthur, ein Verbrechen zu verstecken (14.45, Riffraff 2).
Abends wird übrigens das Festivalzentrum zur Tanzfläche – am Saturday Night Fever bringen wir unsere Hüften zum Sound von DJ Muri in Schwung! Später geht die Party im Club Bellevue weiter („Uf dä Kippi“, ab 23.00). Wir sehen uns!

Gut zu wissen

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Den Link zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie jeweils direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten. Für Autogramm-Jäger und Schaulustige steht zudem unsere Green Carpet-Übersicht zur Verfügung.

Ausverkauft ist nicht ausverkauft: Bei ausverkauften Vorstellungen besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, 15 Minuten vor Filmbeginn wieder freigegebene Tickets im Festivalzentrum zu beziehen.


zurück