WOLKENBRUCH und DER LÄUFER: Starkes Schweizer Kino am dritten Festivaltag

29. September 2018

Filmstill WOLKENBRUCH

Starkes neues Schweizer Kino steht im Mittelpunkt am heutigen Festival-Samstag: Wir freuen uns auf die Weltpremiere von Michael Steiners WOLKENBRUCH (21.00, Corso 1) in Anwesenheit von Cast und Crew. Die wunderliche Reise des jungen orthodoxen Matti zur Selbstbestimmung hat Steiner in Zusammenarbeit mit (Drehbuch-)Autor Thomas Mayer verfilmt. Derweil feiert im Fokus-Wettbewerb ein weiterer heiss erwarteter Schweizer Beitrag Premiere: Regisseur Hannes Baumgartner hat sich für sein faszinierendes Erstlingswerk DER LÄUFER von einem aufsehenerregenden Schweizer Kriminalfall inspirieren lassen (18.45, Corso 2).

Filmstill DER LÄUFER

Im internationalen Spielfilmwettbewerb präsentiert Regisseurin Jasmin Mozaffari mit Darstellerin Michaela Kurimsky das bildgewaltige Drama FIRECRACKERS (21.30, Corso 2). Ein vor- und hinter der Kamera weiblich geprägter Film über zwei junge Frauen aus Kanadas White-Trash Milieu – eine der grossen Entdeckungen im diesjährigen Programm. Ins Rennen steigen ausserdem Cathy Yans in Sundance ausgezeichnete Tragik-Komödie DEAD PIGS aus China (18.00, Arena 7) sowie Debra Graniks unglaublich berührendes Drama LEAVE NO TRACE (21.00, Arena 7), dessen Hauptdarstellerin Thomasin Harcourt McKenzie bereits als nächste Jennifer Lawrence gehandelt wird. Im Fokus-Wettebwerb freuen wir uns auf die Weltpremiere von Christin Freitags Dokumentarfilm-Erstling LET THE BELL RING, das uns in die Welt des Amateurboxens führt (20.45, Piccadilly).

Filmstill FIRECRACKERS

Im Internationalen Dokumentarfilmwettbewerb stellen Regisseurin Sine Plambech und Protagonistin Sommai Molbaek mit HEARTBOUND (20.30, Corso 4) ein einmaliges, generationenübergreifendes Epos über interkulturelle Ehen vor. Die junge portugiesische Regisseurin Leonor Teles entführt uns mit TERRA FRANCA in ein malerisches Fischerdörfchen in der Nähe von Lissabon und fängt mit viel Poetik das wunderschön-nostalgische Lebensgefühl der Portugiesen ein. Und THREE IDENTICAL STRANGERS schliesslich (21.15, Arena 1) verblüfft mit der unglaublichen Geschichte der Drillinge Bobby, Eddy und David, die nach der Geburt getrennt wurden und sich Jahre später zufällig über den Weg laufen.

Filmstill aus HEARTBOUND

Abseits vom Rummel am Bellevue gibt es weitere Perlen im ZFF-Programm: Wir freuen uns auf den Besuch von Schauspielstar Dev Patel, der für seine Rolle in LION eine Oscar-Nominierung erhielt. Das Drama eröffnete 2016 das ZFF und läuft in einer Spezialvorführung um 16.30 Uhr im Filmpodium.

Dev Patel (ZFF 2015)

Und mit zwei bild- und tongewaltigen Filmen mit Dolby-Atmos-Mischung sind wir ausnahmsweise im Kino KOSMOS zu Gast: Dokumentarfilmlegende Victor Kossakovsky stellt seinen in Venedig gefeierten Dokumentarfilm AQUARELA vor (17.30, Kosmos 1), bevor wir den Venedig-Gewinner ROMA von Alfonso Cuarón zeigen (19.45 und 22.30, Kosmos 1) – eine einmalige Gelegenheit auf grosser Leinwand – der Film wird nicht im Kino zu sehen sein.

Gut zu wissen

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Den Link zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie jeweils direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten. Für Autogramm-Jäger und Schaulustige steht zudem unsere Green Carpet-Übersicht zur Verfügung.

Ausverkauft ist nicht ausverkauft: Bei ausverkauften Vorstellungen besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, 15 Minuten vor Filmbeginn wieder freigegebene Tickets im Festivalzentrum zu beziehen.

Das Festivalzentrum am Sechseläutenplatz steht ab 11 Uhr mittags allen Festivalinteressierten offen. Die Bar ist bis Mitternacht geöffnet. Wir sehen uns dort!

 


zurück