Autorenkino aus Frankreich und jede Menge Wettbewerbsfilme

02. Oktober 2015

Bei den Gala Premieren steht heute MARYLAND auf dem Programm. Aus Paris ist die Regisseurin Alice Winocour, eine der aufregendsten französischen Regisseurinnen der Gegenwart, nach Zürich gereist, um ihren einzigartigen Arthouse-Thriller zu präsentieren (18.30, corso 1). Anschliessend begrüssen wir Regisseur Owen Harris und Drehbuchautor John Nieven auf dem grünen Teppich. Sie haben ihre wilde Satire KILL YOUR FRIENDS mit im Gepäck (21.15, corso 1).

In den drei Wettbewerbskategorien schauen sich die Jurymitglieder heute die letzten Filme an, bevor morgen am Samstag die Preise vergeben werden. Auch für Sie, liebe Zuschauerinnen und Zuschauer, besteht die Gelegenheit, noch einmal alle bisher verpassten Wettbewerbsbeiträge zu sehen.

Ein besonderes Highlight des Tages ist die ZFF Masters mit Jean-Jacques Annaud. Der Regisseur von Filmen wie DER NAME DER ROSE oder SEVEN YEARS IN TIBET wird im Filmpodium eine gute Stunde von seiner Arbeitsweise als Filmemacher berichten (Filmpodium, 12.30).

Zur Premiere des australischen Thrillers STRANGERLAND (18.15, Le Paris) haben wir das Vergnügen, Hauptdarsteller Joseph Fiennes in Zürich zu begrüssen. Fotos und Autogramme am grünen Teppich vor dem Festivalzentrum gibt es ab 17.45 Uhr.

Wir freuen uns auf die Regisseurinnen Wiltrud Baier und Sigrun Köhler sowie auf ihre Protagonistin Sibylle Berg, die ihren Film WER HAT ANGST VOR SIBYLLE BERG zum allerersten Mal vor Publikum zeigen (19.15, Filmpodium, Weltpremiere). Ein „must see“, nicht nur für Fans der so scharfsinnigen wie herrlich ironischen Autorin.

Starkes, freches, verwegenes Kino aus dem Iran verspricht ATOMIC HEART (21.15, Arena 8) von Ali Ahmazadeh, der aus Teheran nach Zürich gereist ist, um den Film zu präsentieren. Einmal mehr ein iranischer Film, der zum grossen Teil in einem Auto spielt – aber definitiv anders, als alles, was Sie bisher aus dem Iran gesehen haben.

Familien mit Kindern pilgern ins Sihlcity, wo der wunderschöne mexikanische Film EL JEREMIAS rund um ein hochintelligentes Kind sowie der französische Kinderfilm LES OISEAUX DE PASSAGE auf dem Programm stehen. Die Filme werden in Originalsprache gezeigt und direkt im Saal deutsch synchronisiert.

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Den Link zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie jeweils direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten.

Hinweis zu ausverkauften Vorstellungen: Jeweils ca. 15 Minuten vor Filmbeginn gehen wieder freigegebene Tickets in den Verkauf. Sie sind an allen Ticketstellen sowie im Internet erhältlich.


zurück