Film Contest ZFF 72 geht in die zweite Runde

03. September 2015

  
Die Teilnehmer produzieren innerhalb von 72 Stunden einen maximal 72-sekündigen Clip. Dabei können sie Preise im Wert von CHF 10’000 gewinnen. Ebenfalls gibt es Workshops für Teilnehmer und für die Gewinner einen Ausflug in den YouTube Space Berlin.

Ab 25. September führt das Zurich Film Festival den Film Contest ZFF 72 erneut durch. In Partnerschaft mit Credit Suisse Viva, in Zusammenarbeit mit YouTube und unterstützt vom Bundesamt für Kultur haben Teilnehmer die Möglichkeit, in 72 Stunden einen maximal 72 Sekunden dauernden Film zu realisieren. Mitmachen können alle ab 18 Jahren mit einem YouTube Kanal. Der eingereichte Clip ist ein Pilot für den YouTube Kanal, für den auch nach Abschluss des Wettbewerbs fortlaufend weitere Inhalte produziert werden können.

Teilnehmer können sich bis Freitag, 25. September um 12.00 Uhr auf zff72.com anmelden. Zu dem Zeitpunkt gibt die Jury das Thema für die Kurzfilme bekannt. Ab dann haben die Teilnehmenden genau 72 Stunden Zeit, ihren Kurzfilm fertigzustellen und einzureichen (Montag, 28. September um 12 Uhr). Die zugelassenen Arbeiten werden von einer Fachjury prämiert. Ebenso kann auch die weltweite Online-Community die Clips auf zff72.com bis am 1. Oktober um 12 Uhr bewerten. Der Wettbewerb will Filmbegeisterte aller Art inspirieren und innerhalb der 72 Stunden Filmproduktion zu kreativen Höchstleistungen animieren.

Mit 235 Filmeinreichungen und über 7’000 Votingteilnehmern wurde ZFF 72 im vergangenen Jahr erfolgreich lanciert. Durch die Nutzung von YouTube wird der Film Contest in diesem Jahr an Reichweite gewinnen und mehr Teilnehmer begeistern.

Unkonventionelle Wege für Filmemacher schaffen

Das Zurich Film Festival wird bei der Umsetzung des Film Contest ZFF 72 YouTube nutzen. YouTube ermöglicht Kreativen, sich mit ihren Beiträgen an ein weltweites Publikum zu wenden. Das ZFF möchte die Möglichkeiten der Plattform nutzen, um Filmtalente von morgen zu motivieren, sich ausserhalb der herkömmlichen Strukturen aktiv als Filmer zu versuchen. “Der Wettbewerb hat zum Ziel, neue Talente in diesem Bereich zu entdecken und auf unkonventionellem Wege in ihrem Schaffen zu fördern.”, erklärt Karl Spoerri, Künstlerischer Direktor und Co-Direktor des Zurich Film Festival. Die eingereichten maximal 72-sekündigen Clips, die entweder Teaser oder Pilotbeiträge des zukünftigen YouTube Kanals sein können, werden in einer Videogalerie gesammelt auf zff72.com zu sehen sein. Während das Thema der Clips vorgegeben ist, sind die Teilnehmenden in der Wahl des Genres frei: Die Clips können fiktional oder dokumentarisch sein.

Das ZFF vergibt Preise im Wert von über CHF 10'000: Der ‚Jury Award’ ist mit CHF 5’000 dotiert, der ‚Viewers Award’ mit CHF 4’000. Die zwei Preisträger werden beim Aufbau ihres YouTube Kanals unterstützt. Ebenso erhalten alle Teilnehmer vor dem Start des Wettbewerbes vor Ort einen YouTube Workshop. Beide Gewinner sowie neun weitere von der Jury bestimmte Kandidaten erhalten ausserdem die Möglichkeit, den YouTube Space Berlin zu besuchen.

Die Fachjury - vom YouTuber zum Regisseur

Die Fachjury, welche die Einreichungen bewertet, besteht aus Regisseur Michael Steiner, YouTuber und Filmemacher Sawyer Hartman sowie Nico Lypitkas (Dozent bei Cast / Audiovisuelle Medien an der Zürcher Hochschule der Künste).

Die Bekanntgabe der Gewinner findet am Freitag, 2. Oktober im Rahmen einer Preisverleihung statt. Ab 22.00 Uhr steigt dann die ZFF 72 Party im Folium im Sihlcity. Tickets für die Party gibt es ab 14. September auf zff.com und starticket.ch zu kaufen.

Am Freitag, den 25. September 2015 findet für die Teilnehmer vom ZFF 72 ein zweistündiger YouTube Workshop statt, bevor schliesslich um Punkt 12.00 Uhr das diesjährige Wettbewerbsthema bekannt gegeben wird.

Mehr Informationen über den Film Contest und die Teilnahmebedingungen finden sie hier.


zurück