ZFF und San Sebastián begründen Kooperation

23. Juni 2013

Das Zurich Film Festival und das traditionsreiche Festival Internacional de Cine de Donostia-San Sebastián, die jeweils praktisch zeitgleich im Herbst stattfinden, arbeiten ab diesem Jahr zusammen. Die Vereinbarung sieht als ersten Schritt den Austausch von Filmen im Programm vor. Das ZFF wird in Zürich ein „San Sebastián Window“ öffnen. In dieser Spezial-Rubrik werden Werke aus dem offiziellen Wettbewerb des spanischen Festivals dem hiesigen Publikum Einblicke ins zeitgenössische spanischsprachige Filmschaffen vermitteln. Im Gegenzug alimentiert das ZFF in San Sebastián ein „Zurich Window“, in dem Beiträge aus seinen Wettbewerben Deutschsprachiger Spielfilm und Deutschsprachiger Dokumentarfilm zu sehen sein werden. Aus Sicht der beiden Veranstalter ermöglicht der Schulterschluss, der in den kommenden Jahren weiter verstärkt werden soll, Synergien verschiedener Art. Als entscheidender erachten sie es aber, dass damit Filmemachern aus aller Welt eine markante Verbreiterung des Zugangs zum wichtigen europäischen Markt offeriert wird.

Beide Seiten zeigen sich über den Vertragsabschluss sehr zufrieden. José Luis Rebordinos, Direktor des Festivals von San Sebastián, unterstreicht die Bündelung der Kräfte zum Nutzen der Förderung nachrückender Kino-Talente: „Wir schätzen uns glücklich, im ZFF, das sich innert kürzester Zeit zu einer international wichtigen cineastischen Bühne entwickelt hat, eine Art Brückenkopf gewonnen zu haben. Er wird dem jungen Film aus dem Süden den Weg in den Norden massgeblich ebnen.“ Auch die ZFF-Ko-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri setzen in die Kooperation viel Hoffnung: „Wir sind sehr stolz, künftig mit einem derart traditionsreichen Partner eng zusammenarbeiten zu dürfen. San Sebastián gilt unter anderem als herausragendes Forum für das lateinamerikanische Filmschaffen und erleichtert so dem ZFF den permanenten Kontakt mit einer auf diesem Gebiet ungemein kreativen und vielgestaltigen Weltregion."


zurück