• inarritu babel mood

Wettbewerb Internationaler Dokumentarfilm

 

Simon Chinn (Jurypräsident)

Der Produzent und zweifache Oscarpreisträger Simon Chinn ist für einige der erfolgreichsten Dokumentarfilme der letzten Jahre verantwortlich. Sein Film MAN ON WIRE (2008) wurde mit über 40 Preisen sowie einem Oscar ausgezeichnet. Mit THE IMPOSTER (2012) und THE GREEN PRINCE (2014) war er jeweils in Sundance und im Wettbewerb des ZFF vertreten. Sein oscarprämierter Film SEARCHING FOR SUGARMAN (2012) avancierte zu einem weltweiten Hit. 2014 gründete er die Firma Lightbox. Mit UNTOUCHABLE (2019) ist er dieses Jahr am ZFF in der Reihe „Hashtag #SpeakingTheTruth“ vertreten. Simon Chinn ist Mitglied der Oscar-Academy und des BAFTA Filmkomitees.

Christian Frei

Der Schweizer Regisseur und Produzent Christian Frei ist ein weltweit anerkannter und ausgezeichneter Dokumentarfilmemacher der Gegenwart. Mit seinem oscarnominierten Film WAR PHOTOGRAPHER (2001) gelang Frei der internationale Durchbruch. Er legte mit SPACE TOURISTS (2009) nach, mit dem er in Sundance den Regiepreis in der Kategorie World Cinema gewann. Sein neuster Film GENESIS 2.0 (2018) wurde in Sundance und an über 70 weitere Festivals selektioniert und gewann 12 Preise, darunter den Preis für die beste Kameraarbeit in Sundance. Frei ist Präsident der Schweizer Filmakademie und Lehrbeauftragter an der Universität St. Gallen.

Maryam Goormaghtigh

Maryam Goormaghtigh ist eine in Genf geborene Drehbuchautorin und Regisseurin. Neben der Realisation von Kurzfilmen und mittellangen Dokumentarfilmen hat sie für ARTE die preisgekrönte Webdokumentation CODE BARRE (2012) realisiert. Ihr abendfüllendes Debüt AVANT LA FIN DE L’ÉTÉ (2017) wurde in Cannes als Eröffnungsfilm des ACID Programms uraufgeführt. An über 30 internationalen Filmfestivals selektioniert, konnte der Film zahlreiche Preise gewinnen, darunter den Emerging Swiss Talent Award des ZFF. Goormaghtigh unterrichtet ausserdem an der Hochschule für Kunst und Design (HEAD) in Genf.

Anja Kofmel

Anja Kofmel ist eine Schweizer Illustratorin und Regisseurin für Animations- und Dokumentarfilm. Mit ihrem vielfach preisgekrönten Kurz-Animationsfilm CHRIGI (2009) landete die an der HSLU in Luzern und an der ENSAD in Paris ausgebildete Filmemacherin einen weltweiten Festivalhit. Mit ihrem ersten abendfüllenden Film, dem Animadoc CHRIS THE SWISS (2018), war sie in Cannes (Semaine de la Critique) verteten und gewann international zahlreiche Preise, darunter auch den Zürcher Filmpreis. Ausserdem ist Kofmel als Gastdozentin tätig, u.a. an der Filmakademie Baden-Württemberg und an der Hochschule Luzern für Design und Kunst.

Stephen Nemeth

Als Gründer und Leiter der unabhängigen Produktionsfirma Rhino Films hat Stephen Nemeth zahlreiche preisgekrönte Spiel- und Dokumentarfilme realisiert. Zu seinen Credits als Produzent und Executive-Producer gehören Filme wie FEAR AND LOATHING IN LAS VEGAS (1998), THE SESSIONS (2012) und C.O.G. (2013). Im Dokumentarfilmbereich zeichnet er für Filme wie DOGTOWN AND Z BOYS (2001), WAR DANCE (2007), und CLIMATE REFUGEES (2010) verantwortlich. Nemeth ist Mitglied der Oscar-Academy und setzt sich für zahlreiche Non-Profit-Organisationen wie „Friends of the Earth“ und die „International Documentary Association“ ein.