Filmmusik: Wie klingt ein Heldenkampf?

Was wäre ein Film ohne Filmmusik? Sie kündigt das nahende Glück oder auch den drohenden Weltuntergang an. Sie untermalt das Candle-Light-Dinner, die Verfolgungsjagd und den Heldenkampf. Marcel Barsotti ist Komponist von Filmmusik, zu seinen Werken gehören die Scores von Filmen wie DAS WUNDER VON BERN oder KEBAB CONNECTION. In seinem Vortrag erzählt er, wie eine Film-Komposition abläuft und zeigt mit Arbeitsmustern, wie man am Regler von Stimmung, Tempo und Intensität drehen muss, damit das Gesamtwerk den gewünschten Effekt erzielt. 

Referent: Marcel Barsotti, Komponist für Filmmusik

Freitag, 27.9.2013, 16.00 Uhr, Festivalzentrum, Eintritt frei

 

Locationscouting: Die Schweiz als Drehort

Sei es ein malerisches Bergdorf, eine imposante Staumauer oder ein urbanes Hochhaus: Auch die Schweiz ist immer wieder Schauplatz von grossen Filmproduktionen. Als Locationscout ist Arnold H. Bucher darauf spezialisiert, die Augen stets offen zu halten. Er macht die idyllischsten, spannendsten oder auch skurrilsten Drehorte ausfindig, welche auch logistische Anfordernisse erfüllen müssen. In seinem Referat zeigt er Arbeitsmuster und berichtet vom Aufspüren idealer Locations für Filme wie David Finchers THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO oder auch Michael Steiners SENNENTUNTSCHI.

Referent: Arnold H. Bucher, Locationscout

Donnerstag, 3.10.2013, 16.00 Uhr, Festivalzentrum, Eintritt frei

 

Filmfehler: Gibt es den perfekten Film?

Wer hat nicht auch schon bemerkt, dass da im Film ein Mikrofon aus Versehen kurz ins Bild ragte? Einen Kameramann entdeckt, der sich im Fenster spiegelt? Fehler im Film sind die Risse im Imaginären: Sie zerstören die täuschende Illusion einer geschickt konstruierten filmischen Welt.

Marius Schäfer hat sich auf das Erkennen von offensichtlichen und weniger offensichtlichen Filmfehlern spezialisiert. Anhand vieler unterhaltsamer Beispiele zeigt er typische und bemerkenswerte Fehler auf. Er erzählt, wie sie entstehen und spürt dem perfekten, fehlerfreien Film nach.

Referent: Marius Schäfer von www.fehler-im-film.de

Freitag, 4.10.2013. 16.00 Uhr, Festivalzentrum, Eintritt frei