Cidade Cinza

von M. Mesquita, G. Valiengo Neue Welt Sicht

Einen Schönheitspreis würde sie nicht gewinnen – São Paulo, Stadt der eintönigen Fassaden, des Chaos und des Lärms. Nicht ganz zufällig fand ausgerechnet hier die Street-Art einen fruchtbaren Boden – und eine imponierende Blüte. Graffiti-Künstler wie OsGêmeos oder Nunca etablierten einen neuen Stil, dessen Originalität die Galeristen weltweit ins Staunen versetzte. Aber just als die Sprayer 2008 von ihrer gefeierten Ausstellung in der Londoner Tate Modern nach São Paulo zurückkehrten, fanden sie ihre Werke übermalt – in Grau. Eine „Säuberungsaktion“ der Stadt, die umgehend eine breite, öffentlich geführte Debatte auslöste.


  • Genre: DOK: Kunst & Kultur
  • Land, Jahr: Brasilien, 2013
  • Länge: 80 Min
  • Sprachen: Portugiesisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: M. Mesquita, G. Valiengo
  • Besetzung: OsGêmeos , Nunca , Nina
  •  
  • Drehbuch: Peppe Siffredi
  • Kamera: Tiago Tambelli
  • Schnitt: Felipe Lacerda
  • Ton: Marcelo Cyro
  • Musik: Daniel Ganjaman, Criolo Doido
  •  
  • Produzenten: Marcelo Mesquita, Raphael Bottino, Peppe Siffredi, Guilherme Valiengo
  •  
  • Produktionsfirma: Sala12 Filmes
Weitere Infos anzeigen