Borg/McEnroe Programm 2017

von Janus Metz Gala Premieren

Wimbledon, 1980. Wie Eis und Feuer stehen sich zwei leidenschaftliche Sportler gegenüber: Auf der einen Seite der stets kühl und besonnen wirkende Schwede Björn Borg, der den Tenniszirkus seit Jahren mit strategischem Tennis dominiert. Auf der anderen Seite John McEnroe, ein aufstrebender, genauso hitzköpfiger wie exzentrischer Newcomer aus New York, der nicht nur die Weltrangliste, sondern auch die Herzen der Mädchen im Sturm zu erobern scheint. Doch trotz der Tatsache, dass sich die beiden allzu unterschiedlichen Rivalen im grossen Wimbledon-Finale ein medial aufgebauschtes und unvergessliches Tennisduell liefern werden, verbindet die beiden Sportler viel mehr, als man auf den ersten Blick ahnen könnte … Sieben Jahre nach ARMADILLO (Goldenes Auge, ZFF 2010) kehrt Janus Metz mit einem aussergewöhnlichen Biopic zurück, das die Rivalität und leidenschaftliche Verbissenheit zweier Tennisstars mit viel Style in Szene setzt.




Zeit Ort

Fr. 29. Sep. 18:30* Corso 1 Planer

Mi. 04. Okt. 18:45 Arthouse Le Paris Planer

Fr. 06. Okt. 20:45 Arena 4 Planer

  • In Anwesenheit von
  • Genre: Biopic
  • Land, Jahr: Schweden, Dänemark, Finnland, 2017
  • Länge: 108 Min
  • Sprachen: Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Französisch
  •  
  • Regie: Janus Metz
  • Besetzung: Shia LaBoeuf, Sverrir Gudnason, Stellan Skarsgård, Tuva Novotny, David Bamber, Robert Emms, Jane Perry
  •  
  • Drehbuch: Ronnie Sandahl
  • Kamera: Niels Thastum
  • Schnitt: Per K. Kirkegaard, Per Sandholt
  • Ton: Rasmus Winther Jensen
  • Musik: Vladislav Delay, Jon Ekstrand, Carl-Johan Sevedag, Jonas Struck
  •  
  • Produzenten: Jon Nohrstedt, Fredrik Wikström Nicastro
  •  
  • Produktionsfirmen: SF Studios, Film i Väst AB, SVT Sveriges Television, Nordisk Film, Yellow Film & TV
  • CH-Verleih: Elite Film AG
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

Tags

4 Reviews

review
Philippe Seeburger, 19 Tage her


Gröbers Grien us dr Chiesgruebe, 18 Tage her

Ganz ok, aber nicht der Knüller. Das Schachepos "Magnus" vom letzten Jahr hat mich deutlich mehr gefesselt. Bin gespannt auf "Battle of the Sexes" im Vergleich.


Candia Fellini, 18 Tage her

Interesting subject for those living in Nostalgia Lane, but beware, if you own any Björn Borg pants, you may be reluctant to wear them having seen this film - BB is depicted as a tormented psycho. If you have any aspirations to be an international tennis star, this'll stop them in their tracks - you'll quickly & happily apply for a job at Migros & will start to pity poor old Roger Federer. It's better than the dismal film Wimbledon but not by a winning margin.


Beatrice Galle, 16 Tage her