Zero Days

von Alex Gibney Gala Premieren

2010 machen internationale Sicherheitsexperten eine erschreckende Entdeckung: Ein sich selbst replizierender Computerwurm namens „Stuxnet“ verbreitet sich weltweit und gefährdet industrielle Steuersysteme wie die von Wasserwerken oder Pipelines. Vom amerikanischen und israelischen Geheimdienst in Auftrag gegeben – dies die gängige Annahme –, war die Schadsoftware ursprünglich dazu entwickelt worden, das iranische Atomprogramm anzugreifen. Im ergreifenden Doku-Thriller ZERO DAYS blickt Regisseur Alex Gibney auf die gegenwärtigen und zukünftigen Gefahren eines globalen Cyber-Krieges. Denn Programme wie „Olympic Games“ können in nur wenigen Sekunden ganze Staaten kollabieren lassen – ohne Hinweise auf mögliche Urheber zu hinterlassen. Diverse Experten kommen zu Wort und unterstreichen das Hauptanliegen des Films: Eine öffentliche Diskussion und internationale Abkommen sind für die Abwendung einer Katastrophe unumgänglich.


  • Genre: DOK: Gesellschaft & Politik
  • Land, Jahr: USA, 2016
  • Länge: 114 Min
  • Sprachen: Englisch
  • Untertitel: Deutsch
  •  
  • Regie: Alex Gibney
  •  
  • Drehbuch: Alex Gibney
  • Kamera: Antonio Rossi, Brett Wiley
  • Schnitt: Andy Grieve
  • Musik: Will Bates
  •  
  • Produzenten: Marc Shmuger, Alex Gibney
  • Co-Produzent: Javier Alberto Botero
  • Executive Producers: Jeff Skoll, Diane Weyermann, Sarah Dowland
  •  
  • Produktionsfirmen: Jigsaw Productions, Participant Media, Global Produce
  • Weltvertrieb: Filmnation Entertainment
  • CH-Verleih: DCM Film Distribution Schweiz GmbH
  • http://www.zerodaysfilm.com
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

Tags

2 Reviews

review
Gröbers Grien us dr Chiesgruebe, 1 Jahr her

Leider weniger aufschlussreich als erwartet. Sollte trotzdem Pflichtstoff sein für jede/n. Stxnet war erst der Anfang.


Roger S (rs), 1 Jahr her

Packender Dokumentarfilm über die modernen Instrumente der politischen Kriegsführung. Der mit 'Taxi to the Dark Side' schon oscarprämierte Alex Gibney versteht sein Handwerk.

In 'Zero Days' vermittelt Gibney einen Einblick in die Welt des Stuxnet-Virus. Der Computerwurm wurde unter dem Projektnamen 'Olympic Games' (OG) in einer Zusammenarbeit der Geheimdienste der USA und von Israel entwickelt (was bis heute noch nie offiziell bestätigt wurde).

Der Film will einen Beitrag leisten zur notwendigen öffentlichen Diskussion über Einsatz und Gefahren des Cyber-Krieges. Das Schadenspotenzial ist gigantisch und will man dem Film glauben, verfügen die USA und Iran über Möglichkeiten, sich gegenseitig jederzeit ins Chaos zu stürzen. Sehenswert!