Aktuell

  • 28. Juni 2018

    WOLKENBRUCHS WUNDERLICHE REISE IN DIE ARME EINER SCHICKSE als Weltpremiere am 14. ZFF

    Die erste bestätigte Gala Premiere ist einer der meist erwarteten Schweizer Filme des Jahres: WOLKENBRUCHS WUNDERLICHE REISE IN DIE ARME EINER SCHICKSE feiert seine Weltpremiere am ZFF. Regisseur Michael Steiner wird seinen neuen Film am Samstag, 29. September 2018, in Anwesenheit von Cast und Crew vorstellen.

    mehr
  • 27. Juni 2018

    «Nach drei Monaten dachte ich, der Film sei fertig» Jonathan Olshefski über QUEST

    Als Jonathan Olshefski bei Christopher Rainey vor der Tür stand, schaute der erstmal skeptisch. Was will der «white dude» hier, fragte sich der Afroamerikaner, der im rauen North Philadelphia ein kleines Musikstudio betrieb: «Ist das ein Cop, sucht er Ärger?» Jonathan Olshefski suchte keinen Ärger, er suchte ein Sujet. Er war Fotograf und wollte Rainey porträtieren. Nie im Leben hätte er gedacht, dass aus der Begegnung ein zehn Jahre andauerndes Dokumentarfilmprojekt werden würde.

    mehr
  • 21. Juni 2018

    Kinderjury für 2018 gesucht

    Auch in diesem Jahr wird es im Rahmen der Filmreihe "ZFF für Kinder" eine Kinderjury geben, die einen Siegerfilm wählt und den Kinderjury-Preis vergibt. Für interessierte Kinder ist dies eine einmalige Gelegenheit, sich intensiv mit den gezeigten Filmen auseinanderzusetzen. Bewerbungen können bis zum 17. Juli 2018 eingereicht werden.

    mehr
  • 18. Juni 2018

    Filmkomponist Cliff Martinez leitet Jury des Filmmusikwettbewerbs

    Bereits zum siebten Mal findet der renommierte Internationale Filmmusikwettbewerb statt. Die Jury wird von Cliff Martinez angeführt. Der ehemalige Schlagzeuger der Red Hot Chili Peppers machte sich als der von Steven Soderbergh und Nicolas Winding Refn bevorzugte Komponist einen Namen. Der musikalische Abend und die Preisverleihung finden am 4. Oktober in der Tonhalle Maag statt.

    mehr
  • 14. Juni 2018

    «Manche finden den Film wahnsinnig lustig, anderen geht er an die Nieren» – Hafsteinn Gunnar Sigurðsson

    Nein, Stress mit seinen Nachbarn habe er eigentlich nie, sagt Hafsteinn Gunnar Sigurðsson und lacht: «Ich denke, ich bin ein ziemlich guter Nachbar.» Von den Protagonisten seines Films UNDER THE TREE kann man das nicht behaupten. In der schwarzen Komödie lässt der isländische Regisseur wildgewordene Anrainer aufeinander los. Zankapfel ist ein Baum, der seinen Schatten aufs Nachbargrundstück wirft. Der Film läuft ab heute im Kino.

    mehr
  • 13. Juni 2018

    Fussball – Fünf filmische Sichtweisen auf einen Weltsport

    Star-Stürmer, Trillerpfeifen, tobende Fans – all das kennen wir aus dem Stadion und vom Bildschirm. Wie steht es aber um einen mittellosen Jungen, der davon träumt, Torschütze zu werden? Was passiert, wenn eine Gruppendynamik zerstörerisch wird? Und wer baut eigentlich die riesigen, neuen Stadionanlagen für die WM? Ob Fussball-Fan oder nicht – hier sind fünf Filme, die Sie gesehen haben sollten.

    mehr
  • 06. Juni 2018

    «I'm very into the old European cinema» – Kirsten Tan

    Am letzten ZFF wurde POP AYE als bester Spielfilm im Internationalen Wettbewerb ausgezeichnet. Das charmante und ungewöhnliche Roadmovie über einen Mann und einen Elefanten ist das Spielfilmdebut der aus Singapur stammenden Filmemacherin Kirsten Tan.

    mehr
  • 06. Juni 2018

    ZFF Masters: Rob Reiner

    Nicht nur als Regisseur, sondern auch als Schauspieler, Autor und Produzent hat Robert Reiner das amerikanische Kino der vergangenen 40 Jahre nachhaltig geprägt. Der umtriebige und vielseitige New Yorker versteht es, die Freiheit innerhalb der klassischen Genre-Konventionen bis aufs Letzte auszuloten. Am ZFF 2017 war Reiner mit der Weltpremiere SHOCK AND AWE zu Besuch und wurde mit dem "A Tribute To…" Award geehrt.

    mehr
  • 30. Mai 2018

    «Die Wahrheit ist nicht immer schön» – Kaleo La Belle über FELL IN LOVE WITH A GIRL

    Als Patchwork-Familie unter einem Dach leben – kann das funktionieren? Kaleo La Belle, Filmemacher und Vater von drei Kindern, hat ein aussergewöhnliches Filmessay über seine Familie gemacht. Der Film wirft nicht nur Fragen über das Zusammenleben auf, sondern auch darüber, wie sich eine laufende Kamera und Intimität vereinbaren lassen. Am letzten ZFF sprach La Belle über die herausfordernde Doppelrolle als Filmemacher und Vater. 

    mehr
  • 24. Mai 2018

    Im Kino: THE THIRD MURDER von Palme D'Or-Gewinner Hirokazu Koreeda

    Gerade ist der japanische Filmemacher Hirokazu Koreeda am Filmfestival Cannes mit der Goldenen Palme geehrt worden. Sein vorheriger Film THE THIRD MURDER (Sando-me no satsujin) wurde letzten Herbst am ZFF gezeigt. Koreeda, einer der grossen Kinomeister unserer Zeit, wartet in diesem stimmungsvollen Werk mit einem nur scheinbar klassischen „Whodunit“ von lyrisch-philosophischer Grösse auf. Der Film startet heute in den Kinos der Deutschschweiz.

    mehr