4. Filmmaker Award für BEAST - Hollywood-Star Dev Patel überreicht IWC-Preis

30. September 2018

Der 4. Filmmaker Award geht an den Zürcher Produzenten Simon Hesse und den Regisseur Lorenz Merz für ihr Projekt BEAST. Der britische Schauspieler Dev Patel hat den Förderpreis im Wert von CHF 100'000 am Samstagabend anlässlich eines IWC Private Dinners im Rahmen des Zurich Film Festival übergeben. Der Filmmaker Award unterstützt herausragende Schweizer Filmprojekte im Stadium der Produktion oder Postproduktion.


BEAST ist ein emotionaler Coming-of-Age-Film, der die Geschichte des Teenagers Gabriel (Pablo Caprez) erzählt, der allein für seinen zweijährigen Sohn sorgt. In einer Sommernacht bricht Gabriel mit seinem Freund Joel (Tonatiuh Radzi) und dessen neuer Freundin Cory (Ella Rumpf) in den Zoo ein und entlässt mehrere wilde Tiere in die Freiheit. Während Gabriel und Cory Gefallen aneinander finden, wird in der Stadt der Notstand ausgerufen.

Regisseur Lorenz Merz

Die Geschichte spielt im Sommer 2017 in Zürich. Der Film wurde auf Schweizerdeutsch gedreht und befindet sich gegenwärtig in der Postproduktion. Er soll im Frühling 2019 in die Kinos kommen. Regie führt der Zürcher Lorenz Merz, dessen Erstling CHERRY PIE im Jahr 2013 am Locarno Festival lief. Als Kameramann wurde Merz zweimal mit einem Schweizer Filmpreis ausgezeichnet.

Dev Patel wurde 2008 mit dem modernen Bollywood-Märchen SLUMDOG MILLIONAIRE weltweit bekannt. Das Drama LION, das auch am ZFF zu sehen ist, brachte ihm 2017 einen BAFTA als bester Nebendarsteller sowie eine Oscar-Nominierung ein. «Es ist für mich eine ehrenvolle Aufgabe, diese Auszeichnung überreichen zu dürfen. Der Filmmaker Award verhilft vielversprechenden Projekten auf die Kinoleinwände und trägt so zur Vielfalt des Schweizer Films bei», sagte Patel bei der Preisübergabe.

Lücke in der Filmförderung schliessen

Franziska Gsell, Chief Marketing Officer von IWC Schaffhausen, erklärte ihrerseits bei der Übergabe des Preises: «Gerade in einem kleinen Land wie der Schweiz ist die Filmindustrie auf eine zielgerichtete Unterstützung angewiesen. Ich freue mich sehr, dass wir dazu beitragen können, diesen Film auf die Leinwand zu bringen.»

Der mit CHF 100'000 dotierte Filmmaker Award wurde vom Verein zur Filmförderung in der Schweiz ins Leben gerufen. Dem Verein gehören die ZFF-Co-Direktoren Nadja Schildknecht und Karl Spoerri, Ringier-CEO Marc Walder sowie IWC-CEO Christoph Grainger-Herr an. Der Förderpreis hat zum Ziel, Projekte von Schweizer Filmschaffenden in der Produktion oder Postproduktion zu unterstützen. Damit schliesst er eine Lücke in der bestehenden Filmförderung.

 


zurück