• Flee
  • Flee
  • Flee

Flee

von Jonas Poher Rasmussen Border Lines

1989 muss Amin mit seiner Familie aus Afghanistan flüchten – aber nur er schafft es schliesslich bis nach Kopenhagen. Zwanzig Jahre später steht der inzwischen angesehene Akademiker vor der Hochzeit mit seinem Partner. Es ist an der Zeit, die lange unterdrückten, von Angst und Traumata geprägten Erinnerungen an die Flucht zu verarbeiten, und so teilt er sie mit seinem Freund, dem Filmemacher Jonas Poher Rasmussen. Um Amins Anonymität zu bewahren, arbeitet dieser mit Animationen und Archivmaterial. Entstanden ist ein zutiefst berührender, bahnbrechender animierter Dokumentarfilm über Flucht, Migration und Identitätssuche im gegenwärtigen Europa.

  • Genre: DOK: Gesellschaft & Mensch
  • Land, Jahr: Dänemark, Frankreich, Schweden, Norwegen, 2021
  • Länge: 90 Min
  • Sprachen: Dari, Dänisch, Russisch, Englisch
  • Untertitel: Deutsch, Französisch
  •  
  • Regie: Jonas Poher Rasmussen
  •  
  • Drehbuch: Jonas Poher Rasmussen, Amin
  • Schnitt: Janus Billeskov Jansen
  • Musik: Uno Helmersson
  •  
  • Produzenten: Monica Hellström, Signe Byrge Sørensen
  • Co-Produzenten: Jean-François Le Corre, Mathieu Courtois, Charlotte Most, Maria Ekerhovd
  • Executive Producers: Riz Ahmed, Nikolaj Coster-Waldau, Danny Gabai, Natalie Farrey, Jannat Gargi, Hayley Pappas, Matt Ippolito, Philippa Kowarsky
  •  
  • Produktionsfirmen: Final Cut for Real, Sun Creature, Vivement Lundi!, MostFilm, Mer Film
  • Weltvertrieb: Cinephil
  • CH-Verleih: Filmcoopi Zürich AG
Weitere Infos anzeigen


Tags