Pre-Crime

von Matthias Heeder, Monika Hielscher Border Lines

Was ist, wenn man eines Verbrechens beschuldigt wird, das noch nicht stattgefunden hat? Was nach Science-Fiction klingt, wird in der Realität bereits angewandt. Analyse-Softwares, markierte Risikogebiete und Personenlisten flimmern über die Monitore der Polizei von heute. Big Data dient dabei als Quelle, die wir selbst kontinuierlich mit Informationen füttern. In diesem investigativen Film erhalten wir Einblicke hinter die Kulissen des „Predictive Policing“. In Chicago, London, Paris und Berlin treffen wir Polizeiermittler und Datenanalysten, aber auch Opfer einer genauso realen wie fragwürdigen polizeilichen Methodik.


  • Genre: DOK: Gesellschaft & Politik
  • Land, Jahr: Deutschland, 2017
  • Länge: 87 Min
  • Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Matthias Heeder, Monika Hielscher
  •  
  • Drehbuch: Matthias Heeder, Monika Hielscher
  • Kamera: Sebastian Bäumler
  • Schnitt: Christoph Senn
  • Ton: Kai Hesselbarth, Sebastian Löffler, Caspar Müllers, Markus CM Schmidt
  • Musik: John Gürtler, Jan Miserre, Lars Voges
  •  
  • Produzent: Stefan Kloos
  •  
  • Produktionsfirma: Kloos & Co. Medien GmbH
  • Weltvertrieb: Rise and Shine World Sales
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

Tags

2 Reviews

review
Stefanie Briese, 2 Monate her


Roger S (rs), 2 Monate her

Die Süddeutsche Zeitung zieht ein treffendes Fazit: «Eine Doku-Version von Minority Report.» Für den deutschen Dokumentarfilmer Matthias Heeder sind Algorithmen Schicksalsmaschinen, vor allem, wenn diese zum Zweck von Predictive Policing eingesetzt werden. Softwareprogramme wie PredPol, HunchLab oder Beware sind bereits heute im Einsatz (und werden weiter entwickelt).
Es braucht Filme wie «Pre-Crime», denn darin werden Fragen aufgeworfen, mit der wir uns als Gesellschaft schon heute viel stärker beschäftigen sollten: Wie viel unserer privaten Daten wollen wir preisgeben? Wie stark wollen wir uns auf via Algorithmen generierte Daten, Bewertungen und Entscheide verlassen?

«Pre-Crime» ist sehenswert. Und für die im Dokumentarfilm gezeigten Robert McDaniel (Chicago) und Smurfz (Tottenham, London) sind utopische Kontrollszenarien bereits heute in ihr Leben eingedrungen.

Das NDR-Kulturjournal hat «Pre-Crime» einen interessanten Beitrag gewidmet, in dem auch Matthias Heeder (Regie zusammen mit Monika Hielscher) zu Wort kommt (auf Deutsch; www.bit.ly/zff2017-6).