Eddie Redmayne bekommt Goldenes Auge

06. September 2022

Academy Award-Gewinner Eddie Redmayne wird am 18. ZFF mit einem Goldenen Auge für seine Karriere ausgezeichnet. Der britische Schauspieler nimmt den Preis am 25. September persönlich entgegen und wird Tobias Lindholms Thriller THE GOOD NURSE als Europapremiere vorstellen. Darin verkörpert er einen Krankenpfleger, der für seine Patienten zur tödlichen Gefahr wird. Zudem wird er eine ZFF-Masters halten.

Eddie Redmayne © Justin Campbell

Eddie Redmayne wird am 25. September mit einem Goldenen Auge für seine Karriere ausgezeichnet. © Justin Campbell

Eddie Redmayne gehört zu den herausragenden Charakterdarstellern seiner Generation. Das breite Publikum kennt ihn als Newt Scamander aus der Fantasy-Franchise FANTASTIC BEASTS, das Arthouse-Publikum kennt ihn aus anspruchsvollen Dramen wie TRIAL OF THE CHICAGO 7. Für seine Verkörperung des gelähmten Physikers Stephen Hawking in THE THEORY OF EVERYTHING (2014) gewann Eddie Redmayne einen Oscar als bester Hauptdarsteller. Das Zurich Film Festival zeichnet den Briten für seine herausragende Karriere mit einem Goldenen Auge aus. Redmayne wird den Preis am 25. September im Kongresshaus Zürich entgegennehmen vor der Europapremiere seines neuen Films THE GOOD NURSE von Tobias Lindholm. «Eddie Redmayne gehört zu den vielseitigsten Schauspielern des zeitgenössischen Kinos. Er vermag seinen Figuren menschliche Tiefe zu verleihen und uns mit seiner Ausdrucksstärke in ihren Bann zu ziehen. Eddie war bereits 2007 in Zürich, wo er neben Julianne Moore die Hauptrolle im Eröffnungsfilm SAVAGE GRACE spielte. Damals war er ein Newcomer, nun kehrt er als Oscarpreisträger zurück. Darauf freuen wir uns sehr», erklärt Christian Jungen, Artistic Director des Zurich Film Festival. «In THE GOOD NURSE stellt Redmayne seine Vielseitigkeit abermals unter Beweis mit einer Leistung, die uns an den Sessel fesselt.»

Regisseur Tobias Lindholm fügt an: «Es war eine Freude, mit Eddie zu arbeiten. Er ist unglaublich fürsorglich, unglaublich gut vorbereitet und unglaublich technisch. Seine Vorbereitung erlaubt es ihm, mit großer Freiheit und - wie es scheint - großer Leichtigkeit zu arbeiten. Und seine Technik macht das scheinbar Unmögliche möglich. Er vermenschlicht das Unmenschliche. Er wärmt die Kälte. Er leuchtet in der Dunkelheit. Ungestört und ohne zu blinzeln. Es kam nicht selten vor, dass ich mit dem Gefühl nach Hause fuhr, der Größe nahe gewesen zu sein.»

In THE GOOD NURSE spielt Redmayne den Krankenpfleger Charles Cullen, der als «Engel des Todes» bekannt wurde. Der Film erzählt die Geschichte von Amy, einer mitfühlenden Krankenschwester, die durch die harten und anspruchsvollen Nachtschichten auf der Intensivstation an ihre körperlichen und emotionalen Grenzen stößt. Doch Hilfe naht, als Charlie (Eddie Redmayne), ein nachdenklicher und einfühlsamer Kollege, auf ihrer Station anfängt. Als eine Reihe mysteriöser Todesfälle bei Patienten eine Untersuchung auslöst, die auf Charlie als Hauptverdächtigen hinweist, ist Amy gezwungen, ihr Leben und die Sicherheit ihrer Kinder zu riskieren, um die Wahrheit herauszufinden.

THE GOOD NURSE ist ein fesselnder Thriller, der auf wahren Begebenheiten beruht. Regie führt der Oscar nominierte Tobias Lindholm, das Drehbuch stammt von der ebenfalls Oscar nominierten Krysty Wilson-Cairns. In den Hauptrollen spielen die Oscar-Preisträger Jessica Chastain als Amy Loughren und Eddie Redmayne als Charles Cullen, sowie Nnamdi Asomugha, Noah Emmerich und Kim Dickens.

Die wahre Geschichte, welcher THE GOOD NURSE zugrunde liegt, ist tatsächlich Neuland für Eddie Redmayne. Bislang spielte er eher feingliedrige Charaktere in Dramen wie THE DANISH GIRL oder MY WEEK WITH MARILYN, war einer der Protagonisten der Musicalverfilmung LES MISÉRABLES (2012) und war als Newt Scamander in der «Phantastische Tierwesen»-Filmreihe zu sehen, die im Fahrwasser der «Harry Potter»-Franchise zum Blockbuster-Erfolg wurde.

THE GOOD NURSE

Eddie Redmayne und Jessica Chastain in THE GOOD NURSE © JoJo Whilden / Netflix

Der 1982 geborene und in London aufgewachsenen Redmayne zog es früh auf die Theaterbühne: Er war in Sam Mendes’ OLIVER am Londoner West End zu sehen, und spielte an vielen britischen Bühnen. Mehr und mehr fanden ihn auch die Regisseure beim Film interessant. Während er im Zweiteiler ELIZABETH I. (2005) an der Seite von Helen Mirren und Jeremy Irons oder in Robert De Niros Regiearbeit THE GOOD SHEPARD (2006) noch kleinere Rollen spielte, war er in SAVAGE GRACE (2007) von Tom Kalin bereits in einer der Hauptrollen zu sehen.

Mit LES MISERABLES gelang ihm unter der Regie von Tom Hooper in einem All-Star-Cast von Hugh Jackman über Russell Crowe und Anne Hathaway bis hin zu Amanda Seyfried der Durchbruch im Unterhaltungskino.

Eddie Redmayne wird am 25. September um 16.15 eine einstündige ZFF Masters im Kino Arena 4 geben. Tickets gibt es ab 12. September auf zff.com.

Zu den früheren Preisträgerinnen und Preisträger zählen unter anderem Iris Berben, Kristen Stewart, Jake Gyllenhaal, John Malkovich, Helen Hunt und Olivia Colman.
 

Das 18. ZFF findet vom 22. September bis 2. Oktober 2022 statt.

Programmbekanntgabe: Do, 8. September 2022
Ticketverkauf: ab Mo, 12. September 2022


zurück