10 Filme über Frauen, die die Welt bewegen

28. März 2019

Ob als Juristin wie Ruth Bader Ginsburg, als Künstlerin oder als Aktivistin: Es gehört eine grosse Portion Entschlossenheit, Ehrgeiz und Mut dazu, mit alten Konventionen und patriarchalen Strukturen zu brechen oder auch nur sie in Frage zu stellen. Neben Ginsburg gibt es überall auf der Welt Frauen, die Missstände thematisieren und sich für andere stark machen. Zu selten rücken sie jedoch ins Zentrum der Aufmerksamkeit. Wir haben zehn Filme über Frauen zusammengestellt, die auf ihre ganz eigene Art und Weise die Welt bewegt haben.
  

GULABI GANG von Nishtha Jain

GULABI GANG von Nishtha Jain

 
Die Nordinderin Sampat Pal hat es satt, dass Gewalt gegenüber Frauen in ihrer Gesellschaft oft ungestraft bleibt. Mit ihrer ins Leben gerufenen Frauenrechtsbewegung „Gulabi Gang“ zieht sie von Dorf zu Dorf, um ungeklärten Straftaten auf den Grund zu gehen und die Frauen über ihre Rechte aufzuklären.

  

MAMAN COLONELLE von Dieudo Hamadi

MAMAN COLONELLE

 
Maman Colonelle trägt ihre Uniform mit Stolz. Die charismatische Leiterin einer kleinen Polizeieinheit in der vom Bürgerkrieg gebeutelten kongolesischen Region Kisangani ist da, um Frauen und Kindern Schutz zu bieten. Mit ihrer direkten, unbürokratischen Art gibt „Maman“ der Hexerei bezichtigten Kindern oder im Krieg misshandelten, alleinstehenden Frauen neue Hoffnung.

 

BATTLE OF THE SEXES von Jonathan Dayton, Valerie Faris

BATTLE OF THE SEXES von Jonathan Dayton, Valerie Faris

 
In BATTLE OF THE SEXES liefern sich die junge Tennisspielerin Billie Jean King und der gealterte Tennisprofi Bobby Riggs ein besonderes Duell: Während Riggs ein für alle Mal die Vorherrschaft des männlichen Geschlechts im Tennissport beweisen will, wittert Billie wiederum eine Chance, auf die Ungleichstellung von Frauen im Sport aufmerksam zu machen.

Erhältlich: iTunes | DVD

 

FACING THE DRAGON von Sedika Mojadidi

FACING THE DRAGON

 
Über vier Jahre hinweg ist Filmemacherin Sedika Mojadidi zwei aussergewöhnlichen Frauen in Afghanistan gefolgt: der landesweit bekannten Reporterin Shakila, die Korruption und Menschenrechtsverletzungen aufdeckt, sowie der Parlamentsabgeordneten Nilofar, die täglich den Anfeindungen ihrer Kollegen ausgesetzt ist. Trotz einer möglichen Bedrohung für ihre Familien und sie selbst, stehen die beiden Frauen für ihre Rechte ein.

  

GRACE JONES: BLOODLIGHT AND BAMI von Sophie Fiennes

 
Grace Jones hat viele Facetten, ob unterkühlte Diva, Queer-Ikone oder hedonistisches Party­tier. Seit Anbeginn ihrer rasanten Karriere als Model, Sängerin und Schauspielerin prägte sie ganze Generationen und inspiriert Musiker und Künstler bis heute.

Erhältlich: iTunes 

 

MADAME B, HISTOIRE D'UNE NORD-CORÉENNE von Jero Yun

MADAME B, HISTOIRE D'UNE NORD-CORÉENNE


Mit dem Ziel, zusätzliches Geld für ihre verarmte Familie zu verdienen, nimmt Madame B im Jahr 2003 die beschwerliche Flucht von Nordkorea nach China auf sich – und wird von ihren Schmugglern an einen chinesischen Bauern verkauft. Doch Madame B gibt nie auf. Rund zehn Jahre später hat sich die Überlebenskünstlerin ihr eigenes Schmuggler-Netzwerk aufgebaut. Im wahrsten Sinne des Wortes "ein Leben an der Grenze".

Erhältlich: DVD

 

COLETTE von Wash Westmoreland

COLETTE von Wash Westmoreland

 
Sidonie-Gabrielle Colette ist eine junge, blitzintelligente Frau vom Land, als sie den 14 Jahre älteren Pariser Lebemann und Autoren Willy heiratet. Von Colettes Talent als Schriftstellerin profitiert vor allem ihr Ehemann, der ihre Manuskripte unter seinem Namen veröffentlicht, darunter den Erfolgsroman „Claudine erwacht“. Mit der Zeit sehnt sich Colette jedoch nach Anerkennung und Befreiung. COLETTE basiert auf der wahren Geschichte der französischen Schriftstellerin, die erst spät Anerkennung für ihr Schaffen erhielt.

Erhältlich: iTunes [DE] | DVD

 

MATANGI / MAYA / M.I.A. von Steve Loveridge

 
Matangi „Maya“ Arulpragasam, besser bekannt als M.I.A., flieht als Kind eines Mitbegründers der tamilischen Unabhängigkeitsbewegung mit ihrer Mutter aus Sri Lanka und verbringt ihre Kindheit in London, bevor sie als unkonventioneller Popstar die ganze Welt erobert.

Erhältlich: iTunes

 

ASTRID von Pernille Fischer Christensen

ASTRID von Pernille Fischer Christensen


Ob „Pippi Langstrumpf“, „Kalle Blomquist“ oder „Ronja Räubertochter“: Die Geschichten von Astrid Lindgren haben die Kindheit von Millionen Menschen weltweit geprägt. Bis die Schwedin jedoch als erfolgreiche Schriftstellerin gefeiert wurde, war es kein leichter Weg, den sie in den 1920er Jahren als alleinerziehende und berufstätige Frau gehen musste.

Erhältlich: iTunes [DE] | DVD

  

NAN GOLDIN – I REMEMBER YOUR FACE von Sabine Lidl


Nan Goldin ging nicht nur als erfolgreiche Fotografin sondern auch als wichtige Stimme der Subkulturen und Minderheiten in die Geschichte ein. Mit ihren intimen Aufnahmen von Angehörigen aus der LGBTQ-Community, Heroinsüchtigen und HIV-Kranken trug sie in den 70er- und 80er-Jahren massgeblich dazu bei, verschmähte Minderheiten sichtbar zu machen und Tabus zu brechen.


zurück