Ein dicht bepackter Festivalsamstag am ZFF

30. September 2017

Rob Reiner am ZFF // Zahlreiche Internationale Wettbewerbsbeiträge // Neue Welt Sicht: Ungarn

Am ersten Festivalsamstag feiern wir einen vielfältigen Kultregisseur des amerikanischen Kinos: Rob Reiner erhält den A Tribute… to Award des ZFF und stellt bei dieser Gelegenheit in Begleitung von seinem Hauptdarsteller James Marsden seinen Film SHOCK AND AWE als Weltpremiere vor – auf keinen Fall verpassen (Corso 1, 18.30)! Bereits am Nachmittag stellt sich Reiner übrigens in einer ZFF MASTERS den Fragen des Publikums (Filmpodium, 15.15). Regisseur Andrew Haigh und sein Hauptdarsteller Charlie Plummer sind nach Zürich gereist, um ihr Drama LEAN ON PETE vorzustellen (Le Paris, 21.00).

LEAN ON PETE von Andrew Haigh

4 Filme steigen heute ins Rennen um den Internationalen Wettbewerb. Eine genauso humorvolle wie emotionale Geschichte aus dem jüdisch-orthodoxen Herzen Brooklyns erzählt Joshua Z. Weinstein in MENASHE (Corso 2, 18.00). GOOK von Justin Chon ist eine stylish inszenierte Mischung aus Komödie und Drama (Arena 7, 19.00,). Regisseur Jaron Albertin hat seine Weltpremiere WEIGHTLESS mitgebracht, ein melancholisch angehauchtes Drama über einen Vater und dessen Sohn, den er mit 11 Jahren endlich kennenlernt (Corso 2, 20.30). In LA NOVIA DEL DESIERTO erfahren eine Hausangestellte auf Reise und ein fahrender Händler unerwartetes neues Glück schliesslich (Arena 7, 21.15).

GOOK von Justin Chon

Mit grosser Freude stellen wir heute auch zwei der erfolgreichsten Schweizer Filme dieses Jahres vor: Das Vexierspiel TIERE von Greg Zglinski vermochte bereits an der Berlinale das Publikum mit grossen Erfolg zu verwirren – und zu entzücken (Le Paris, 18.30). Und Maryam Goormaghtighs Dokumentarkomödie AVANT LA FIN DE L’ÉTÉ überzeugte das Fachpublikum an den A-Festivals in Cannes und Karlovy Vary. Eine weitere Schweizer Ko-Produktion zeigen wir als Weltpremiere: Daniel Hope, der aktuelle Music Director des Zürcher Kammerorchesters ist bei der Uraufführung des Portärtfilms DANIEL HOPE – DER KLANG DES LEBENS persönlich vor Ort (Le Paris, 16.00).

THE WEDNESDAY CHILD von Lili Horváth

Die Reihe „Neue Welt Sicht“ ist dieses Jahr dem ungarischen Kino gewidmet. Zwei aufregende junge Filmemacherinnen stellen heute ihre Filme vor: Regisseurin Lili Horváth präsentiert ihr mehrfach preisgekröntes Coming of Age Drama THE WEDNESDAY CHILD. Und ihre Kollegin Virág Zomborácz ist nach Zürich gereist, um ihre fantasievolle Tragikomödie AFTERLIFE vorzustellen (Filmpodium, 19.00). Die Kurzfilmtage Winterthur haben traditionsgemäss einen KURZFILMBLOCK zum Programm beigetragen, der die Vielseitigkeit des ungarischen Filmschaffens eindrücklich unter Beweis stellt (21.00, Arena 3).

Gut zu wissen:

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Eine Weiterleitung zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten. Für Autogramm-Jäger und alle, die einen Blick auf die Grössen der Filmbranche erhaschen wollen, steht zudem unsere Green Carpet-Übersicht zur Verfügung.

Hinweis zu ausverkauften Vorstellungen: Jeweils ca. 15 Minuten vor Filmbeginn gehen wieder freigegebene Tickets in den Verkauf. Sie sind an allen Ticketstellen sowie im Internet erhältlich.

Das Festivalzentrum am Sechseläutenplatz steht ab sofort allen Festivalinteressierten offen. Die Bar ist bis Mitternacht geöffnet. Wir sehen uns dort!


zurück