Vier Schweizer Weltpremieren – und Alicia Vikander auf dem grünen Teppich

29. September 2017

Welpremieren und Schwedische Frauenpower am zweiten Festivaltag.

Für die Präsentation der Special Gala EUPHORIA (21.00, Corso 1) sind Oscarpreisträgerin Alicia Vikander und Regisseurin Lisa Langseth nach Zürich gereist. Fotos und Autogramme am grünen Teppich vor dem Kino Corso ab 20 Uhr.

EUPHORIA von Lisa Langseth

Wir freuen uns aber auch auf zahlreiche weitere internationale Stargäste, etwa Regisseur Luca Guadagnino, der seinen wunderbaren Festival-Überraschungshit CALL ME BY YOUR NAME (18.15, Arthouse Le Paris) vorstellt. Berlinale-Gewinnerin Ildikó Enyedi aus Ungarn, die ihr humorvoll-skurriles Liebesdrama ON BODY AND SOUL (21.15, Arthouse Le Paris) zusammen mit der grossartigen Hauptdarstellerin Alexandra Borbély präsentiert. Oder Szabolcs Hajdu, der das preisgekrönte No-Budget Meisterwerk IT’S NOT THE TIME OF MY LIFE (18.30, Arthouse Piccadilly), das er in seiner eigenen Wohnung mit seiner eigenen Familie realisiert hat, mitbringt. Zudem beehrt uns Zaradasht Ahmed mit seiner einmaligen Dokumentation NOWHERE TO HIDE (21.00, Filmpodium) über den Iraker Nori Sharif, der mit seiner Familie inmitten des Krieges den Alltag aufrecht zu erhalten versucht.

CALL ME BY YOUR NAME von Luca Guadagnino

Der heutige Tag steht aber auch ganz im Zeichen brandneuer und vielfältiger Filmproduktionen aus der Schweiz: Den Auftakt macht Thomas Haemmerlis herrlich selbstironischer Wettbewerbsbeitrag über die Entwicklung unterschiedlicher Stadtstrukturen, DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH. BEICHTE EINES FINSTERLINGS (17.30, Corso 2). Im Fokus-Wettbewerb geht Kaleo La Belle mit seinem kunstvoll komponierten und höchst intimen Filmessay FELL IN LOVE WITH A GIRL (20.15, Corso 4) ins Rennen. In der Reihe Special Screenings wiederum feiern Gabriel Bauers GLOW (21.00, Arthouse Piccadilly), eine hochinteressante Hommage an die Zürcher Stadtikone Lady Shiva, sowie Juri Steinharts Regiedebut LASST DIE ALTEN STERBEN (18.00, Riffraff 1) ihre Uraufführung.

GLOW von Gabriel Baur

Für alle Nachtschwärmer startet ab 23.00 die Globus ZFF Silverscreen Night mit DJ ZsuZsu. Der Eintritt für die besondere Nacht zwischen Film und Einkaufsregal beträgt CHF 15,-. Mit einem gültigen Kinoticket erhalten sie zudem einen Welcome Drink inklusive. Für Akkreditierte ist der Eintritt frei.

Gut zu wissen:

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Eine Weiterleitung zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten. Für Autogramm-Jäger und alle, die einen Blick auf die Grössen der Filmbranche erhaschen wollen, steht zudem unsere Green Carpet-Übersicht zur Verfügung.

Hinweis zu ausverkauften Vorstellungen: Jeweils ca. 15 Minuten vor Filmbeginn gehen wieder freigegebene Tickets in den Verkauf. Sie sind an allen Ticketstellen sowie im Internet erhältlich.


zurück