Verbotene Liebe und märchenhafte Zeitreise: KÖPEK, CAROL und THE LITTLE PRINCE im Kino

10. Dezember 2015

Was ist, wenn man sich in den "falschen" Menschen verliebt? Oder wenn die Liebe nicht erwidert werden kann? Während KÖPEK die unerfüllten Sehnsüchte unterschiedlicher Menschen in Istanbul aufdeckt, enthüllt CAROL die geheime Liebe zweier Frauen in den New Yorker 50er Jahren. Der Animationsfilm THE LITTLE PRINCE ist eine freie Adaption des Weltklassikers von Antoine de Saint-Exupéry und märchenhaftes Kino für die ganze Familie.

KÖPEK

Regie: Esen Isik, Drama, Schweiz 2015 | Kinoprogramm

Ein Tag in der Metropole Istanbul, drei Schicksale: Cemo verkauft Taschentücher auf der Strasse, um seine Familie zu unterstützen. Heute will sich der 10-Jährige endlich ein Herz fassen und das Mädchen ansprechen, für das er schon lange schwärmt. Hayats Ehe fehlt es seit dem ersten Tag an jeglicher Leidenschaft. Als ihre erste grosse Liebe den Kontakt wieder sucht, verabredet sie sich zu einem heimlichen Treffen. Ebru prostituiert sich, um über die Runden zu kommen. Mit ihrer Schönheit zieht die Transsexuelle nahezu alle Männer an – nur der Mann ihrer Träume will nicht zu ihr stehen. Um ihre Sehnsüchte auszuleben, sind Cemo, Hayat und Ebru an diesem einen Tag zu allem bereit. Sensibel enthüllt KÖPEK Konflikte der türkischen Gesellschaft der Gegenwart.

Siehe hierzu: Talk mit Regisseurin Esen Isik am ZFF 2015

CAROL

Regie: Todd Haynes, Drama, UK 2015 | Kinoprogramm

New York, 1950er Jahre. Therese hat ihren Platz im Leben noch nicht gefunden. Eigentlich möchte sie Fotografin werden, jobbt aber stattdessen als Weihnachts-Aushilfe in einem Kaufhaus. Genau dort begegnet sie eines Tages der so eleganten wie wohlhabenden Carol, die auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk für ihre Tochter ist. Es knistert sofort zwischen den beiden Frauen. Sie treffen sich wieder – und bald bittet Carol ihre neue Bekanntschaft immer öfter um ein Rendez-vous. Doch als ihr eifersüchtiger Ehemann von der ungewöhnlich engen „Freundschaft“ Wind bekommt, droht er Carol, ihr das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter zu entziehen. Therese und Carol brechen gemeinsam zu einer Reise ins Ungewisse auf. Schon bald müssen sie jedoch feststellen, dass eine Konfrontation mit sich selbst und ihrer Hingabe zueinander unausweichlich wird. Todd Haynes adaptiert Patricia Highsmiths Roman „The Price of Salt“ als klassisches Melodrama.

Siehe hierzu: Regisseur Todd Haynes bei den ZFF Masters 2015

THE LITTLE PRINCE

Regie: Mark Osborne, Animation, Frankreich 2015 | Kinoprogramm

Ein kleines Mädchen lebt in einer Welt, die von Erwachsenen bestimmt wird. Für Freizeit und Fantasie bleiben wenig Platz. Das ändert sich, als eines Tages ein Papierflieger durchs Zimmerfenster fliegt. Der sonderbare Nachbar hat ihn geschickt – und bald freundet sich das Mädchen mit ihm an. Der ehemalige Pilot erzählt ihr die Geschichte eines kleinen Prinzen, den er vor langer Zeit nach einem Absturz in der Wüste getroffen hat. Gemeinsam begeben sich die beiden auf eine fantastische Reise. Regisseur Mark Osbornes Animationsfilm ist eine freie Adaption des Weltklassikers von Antoine de Saint-Exupéry.


zurück