• Eismayer
  • Eismayer
  • Eismayer

Eismayer

von David Wagner Fokus Wettbewerb

Mit seiner kompromisslosen Art gilt Vizeleutnant Eismayer als der gefürchtetste Ausbildner beim österreichischen Bundesheer. Unter den Rekruten sind seine strengen Methoden berüchtigt. Doch davon lässt sich Mario nicht einschüchtern, als er den Dienst in der Kaserne antritt. Resolut bietet er Eismayer die Stirn und stellt dessen scheinbar chauvinistisches Weltbild durch den offenen Umgang mit seiner Homosexualität auf die Probe. Von Marios forschem Verhalten vor den Kopf gestossen, tritt Eismayers Doppelleben nach und nach zutage. Regisseur David Wagner gestaltet die titelgebende Hauptfigur mit einer faszinierenden Ambivalenz aus und erzählt eine auf wahren Begebenheiten beruhende Geschichte um Homosexualität im Militär.

Biografie Regie

David Wagner wurde 1982 geboren und ist seit 2003 in der Filmbranche tätig. Seine filmische Ausbildung umfasst ein Studium an der NYU Tisch School of the Arts und ein Masterstudium in Regie an der Hamburg Media School. Seine mehrfach preisgekrönten Kurzfilme sind auf renommierten internationalen Kurzfilm-Festivals aufgeführt worden, unter anderem auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis und dem Tel Aviv Student Film Festival. Sein Spielfilmdebüt EISMAYER wurde mit dem Script Talent Award 2019 ausgezeichnet und hatte in Venedig seine Weltpremiere.

Filmografie (Auswahl): Eismayer (2022) | Ein kurzer Scheissfilm (Kurzfilm, 2018) | In Ayahs Augen (Kurzfilm, 2017) | Maman und das Meer (Kurzfilm, 2016) | Trade Queen (Kurzfilm, 2015) | Afrika Race - 2 Brüder zwischen Paris und Dakar (TV-Serie, Dok, 5 Episoden, 2013) | Meine linke Hand (Kurzfilm, 2012) | Aoeo (Kurzfilm, 2004)


Biografie Regie
  • Genre: Beziehungsdrama
  • Land, Jahr: Österreich, 2022
  • Länge: 87 Min
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: David Wagner
  • Besetzung: Gerhard Liebmann, Luka Dimić, Julia Koschitz, Anton Noori, Christopher Schärf, Karl Fischer, Lion Tatzber
  •  
  • Drehbuch: David Wagner
  • Kamera: Serafin Spitzer
  • Schnitt: Stephan Bechinger
  • Ton: Claus Benischke-Lang
  • Musik: LYLIT
  •  
  • Produzenten: Arash T. Riahi, Sabine Gruber
  •  
  • Produktionsfirma: Golden Girls Filmproduktion & Filmservices GmbH
  • Weltvertrieb: Loco Films
Weitere Infos anzeigen


Tags