• Nothing Compares
  • Nothing Compares
  • Nothing Compares

Nothing Compares

von Kathryn Ferguson Sounds

So fulminant Sinéad O’Connor in den 80er Jahren mit ihrer Musik die Welt eroberte, so kontrovers wurde die irische Sängerin stets gehandelt. Von den rasierten Haaren, für viele ein Inbegriff fehlender Weiblichkeit, bis hin zu den aktivistischen Provokationen, die sie sich als Frau erlaubte. Filmemacherin Kathryn Ferguson holt die Frau hinter dem medialen Image hervor und beleuchtet ihren phänomenalen Aufstieg anhand von Archivmaterial und der Stimme von O’Connor, die als Erzählerin durch den Film führt. NOTHING COMPARES ist das Porträt einer Ausnahmeerscheinung, die nicht nur ihrer Stimme unangefochten Ausdruck verleiht.

  • Genre: DOK: Porträt
  • Land, Jahr: UK, Irland, 2022
  • Länge: 100 Min
  • Sprachen: Englisch
  •  
  • Regie: Kathryn Ferguson
  • Besetzung: Sinéad O'Connor
  •  
  • Kamera: Luke Jacobs
  • Schnitt: Mick Mahon
  • Ton: Chris Muldoon
  • Musik: Irene Buckley, Linda Buckley
  •  
  • Produzenten: Eleanor Emptage, Michael Mallie, Charlotte Cook, Lesley McKimm, Lucy Pullin, John Reynolds, Lisa Marie Russo
  •  
  • Produktionsfirmen: Tara Films, Ard Mhacha Productions
  • Weltvertrieb: Submarine Entertainment
Weitere Infos anzeigen


Tags