• Boiling Point
  • Boiling Point
  • Boiling Point

Boiling Point

von Philip Barantini Spielfilm Wettbewerb

Chefkoch Andy steht unter Stress: Seinem Luxusrestaurant wurden zwei Sterne abgezogen, wegen der Weihnachtszeit sind alle Tische überbucht und sein ehemaliger Mentor, eine kulinarische Ikone, ist unangemeldet und in Begleitung einer angesehenen Restaurantkritikerin aufgetaucht. Als ob das nicht genug wäre, bringt der steigende Druck die Gemüter seines Teams langsam, aber sicher zum Überkochen. Wie lange gelingt es Andy noch, alles zusammenzuhalten? Regisseur Philip Barantini führt uns atemlos durch die faszinierende Hektik einer Gourmetküche, wo verschiedene Temperamente aufeinanderprallen. In einer einzigen beeindruckenden Plansequenz gedreht, die einen Abend im Restaurant auf 94 Minuten verdichtet, zieht BOILING POINT unweigerlich in seinen Bann.

Biografie Regie

Der BIFA-nominierte Regisseur Philip Barantini begann seine Karriere als Schauspieler und wirkte u.a. in BAND OF BROTHERS (2001) mit. Den Schritt zur Regie wagte er mit seinem ersten Kurzfilm SECONDS OUT, gefolgt vom ersten Spielfilm VILLAIN. BOILING POINT basiert auf einem seiner gleichnamigen Kurzfilme und feierte am KVIFF 21 Weltpremiere.

Filmografie (Auswahl): Boiling Point (2021) | Villain (2020) | Boiling Point (Kurzfilm, 2019) | Seconds Out (Kurzfilm, 2018)


Biografie Regie
  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: UK, 2021
  • Länge: 96 Min
  • Sprachen: Englisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Philip Barantini
  • Besetzung: Stephen Graham, Jason Flemyng, Ray Panthaki, Hannah Walters, Malachi Kirby, Vinette Robinson, Alice Feetham, Taz Skylar, Izuka Hoyle, Lourdes Faberes
  •  
  • Drehbuch: Philip Barantini, James A. Cummings
  • Kamera: Matthew Lewis
  • Schnitt: Alex Fountain
  • Ton: Rob Entwistle, Kiff McManus
  •  
  • Produzenten: Bart Ruspoli, Hester Ruoff
  • Executive Producer: Sara Sehdev
  •  
  • Produktionsfirmen: Burton Fox Films, Ascendant Films
  • Weltvertrieb: Charades
Weitere Infos anzeigen


Tags