Macondo

von Sudabeh Mortezai Fokus Schweiz, Deutschland, Österreich / Wettbewerb

Ramasan passt auf seine Schwestern auf, erledigt die täglichen Einkäufe und hilft seiner Mutter als Übersetzer. Seit dem Tod des Vaters ist er der Mann im Haus – für den Elfjährigen eine grosse Verantwortung. Ramasans Familie hat sich aus Tschetschenien nach Wien durchgeschlagen, wo sie nun in der riesigen Flüchtlingssiedlung Macondo lebt und auf Asyl hofft. Die kleine Welt des Jungen bricht auf, als der neue Nachbar Isa sich als ehemaligen Kriegskameraden seines Vaters vorstellt. Der geheimnisvolle Mann weckt in Ramasan das Bedürfnis, mehr über seinen Vater zu erfahren. Neugierig und zugleich misstrauisch lässt er sich auf eine Freundschaft mit Isa ein. Als dieser jedoch seiner Mutter Avancen macht, schlägt Ramasans Stimmung schlagartig um…


  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Österreich, 2014
  • Länge: 98 Min
  • Sprachen: Tschetschenisch, Deutsch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Sudabeh Mortezai
  • Besetzung: Ramasan Minkailov, Aslan Elbiev, Kheda Gazieva
  •  
  • Drehbuch: Sudabeh Mortezai
  • Kamera: Klemens Hufnagl
  • Schnitt: Oliver Neumann
  • Ton: Atanas Tcholakov
  •  
  • Produzenten: Oliver Neumann, Sabine Moser
  •  
  • Produktionsfirma: Freibeuterfilm
  • Weltvertrieb: Films Boutique
  • www.macondo-film.com
Weitere Infos anzeigen