Pop Aye

von Kirsten Tan Internationaler Spielfilm / Wettbewerb

Vor kurzem noch einer der angesehensten Architekten Bangkoks, scheint Thanas Zeit nun vorbei: Sein einstiger Prestigebau steht vor dem Abriss, auf der Arbeit wird er durch Jüngere ersetzt und auch seine Frau zeigt kein Interesse mehr. Als er eines Tages auf der Strasse unverhofft sein Kindheits-„Haustier“, den Elefanten Pop Aye, zu erblicken glaubt, fasst Thana einen Plan: Er kauft den Elefanten kurzerhand zurück und macht sich bald mit ihm auf den Weg in sein Heimatdorf – weg vom Stress und Konkurrenzdruck der Metropole. Der Beginn einer abenteuerlichen Reise entlang einer Land­strasse, die dem einsamen Mann und seinem gigantischen Begleiter Begegnungen mit einer bunten Palette von Aussenseitern und zwei überbürokratischen Polizisten bringt.


  • Genre: Roadmovie
  • Land, Jahr: Singapur, 2017
  • Länge: 102 Min
  • Sprachen: Thai
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Englisch
  •  
  • Regie: Kirsten Tan
  • Besetzung: Bong, Thaneth Warakulnukroh, Penpak Sirikul, Chaiwat Khumdee, Yukontorn Sukkijja, Narong Pongpab
  •  
  • Drehbuch: Kirsten Tan
  • Kamera: Chananun Chotrungroj
  • Schnitt: Lee Chatametikool
  • Ton: Lim Ting Li
  • Musik: Matthew James Kelly
  •  
  • Produzenten: Lai Weijie, Deng Li, Zhang Jianbin, Huang Wenhong
  • Co-Produzent: Soros Sukhum
  • Executive Producer: Anthony Chen
  •  
  • Produktionsfirmen: Giraffe Pictures, E & W Films
  • Weltvertrieb: Cercamon
  • CH-Verleih: Frenetic Films AG
Weitere Infos anzeigen


Tags