Liberami

von Federica Di Giacomo Neue Welt Sicht: Italien

Exorzismus-Rituale kennen wir aus Horrorfilmen – in der katholischen Kirche erfreut sich die Praxis der Teufelsaustreibung in den letzten Jahren aber immer grösserer Beliebtheit. Padre Cataldo aus Palermo ist einer der gefragtesten Exorzisten Italiens. Seine „Kunden“ sind jung oder alt, arm oder begütert – aber immer verzweifelt. Regisseurin Federica Di Giacomo hat ihn und jene, die sich ihm anvertrauen, bei ihren wöchentlichen Ritualen aus nächster Nähe begleitet. Es entsteht das so faszinierende wie erschreckende Bild einer Praxis, der sich Menschen unterziehen, die sich von der Psychiatrie nichts (mehr) erhoffen.


  • Genre: DOK: Glaube & Religion
  • Land, Jahr: Italien, Frankreich, 2016
  • Länge: 90 Min
  • Sprachen: Italienisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Federica Di Giacomo
  •  
  • Drehbuch: Federica Di Giacomo, Andrea Sanguigni
  • Kamera: Greta De Lazzaris, Carlo Sisalli
  • Schnitt: Aline Hervé, Edoardo Morabito
  • Ton: Mariano Blanco, Mirko Cangiamila, Danilo Romancino
  •  
  • Produzenten: Francesco Virga, Paolo Santoni
  • Executive Producers: Davide Pagano, Francesco Virga
  •  
  • Produktionsfirmen: MIR Cinematografica, Rai Cinema, Opera Films, France 3 Cinéma
  • Weltvertrieb: True Colours
Weitere Infos anzeigen


Tags