El Invierno

von Emiliano Torres Internationaler Spielfilm / Wettbewerb

Unendliche Weite, hochaufragende Gebirge am fernen Horizont: Im tiefen Süden Patagoniens hat Evans fast sein ganzes Leben verbracht. Als Vorarbeiter auf einer abgelegenen Farm empfängt der mittlerweile 70-Jährige jeden Sommer eine neue Gruppe von Saisonarbeitern. Doch nun ist es Zeit, den Posten – und das dazu gehörende Haus – an den jüngeren Indio Jara abzugeben. Für Jara ist es die erste Begegnung mit Schafen und Pferden – und mit dem patagonischen Winter. Sobald der erste Schnee fällt, muss sich Jara mit Kälte und Einsamkeit zurechtfinden. Zur gleichen Zeit sucht Evans hilflos nach einer neuen Bleibe. Aber er kennt nichts anderes als das eine Haus, das eine Bett – und will seinen Platz nicht so leicht hergeben.


  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Frankreich, Argentinien, 2016
  • Länge: 97 Min
  • Sprachen: Spanisch, Guarani
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Emiliano Torres
  • Besetzung: Alejandro Sieveking, Cristian Salguero, Adrián Fondari, Pablo Cedrón, Eva Jarriau
  •  
  • Drehbuch: Emiliano Torres, Marcelo Chaparro
  • Kamera: Ramiro Civita
  • Schnitt: Alejandro Brodersohn
  • Ton: Santiago Fumagalli, Pierre-Yves Lavoué, Federico Esquerro
  • Musik: Cyril Morin
  •  
  • Produzenten: Ezequiel Borovinsky, Alejandro Israel, Raphaël Berdugo, Emiliano Torres
  • Executive Producers: Ezequiel Borivinsky, Alejandro Israel
  •  
  • Produktionsfirmen: Wanka Cine, Ajimolido Films
  • Weltvertrieb: Cité Films
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

Tags

8 Reviews

review
Bruno Föger, 1 Jahr her

Paterson


Maria Cristina Gil, 1 Jahr her

Great movie under difficult weather conditions. Excellent actors and moving story !
Truth about South America and how people struggle to survive - very interesting how the contrast is shown. A winner !


André Tillmann, 1 Jahr her

Langatmig, schlechte Cuts, wenig Suspense


Helga Senden, 1 Jahr her


Georgiana Stein, 1 Jahr her

There is not so much happening, interesting theme but somehow a bit boring.


Marisa Dominguez, 1 Jahr her


Esther Hirzel, 1 Jahr her


Katrin Lüthi, 4 Monate her

Etwas enttäuschend, Story ist nicht so durchdacht.