Port of Call

von Philip Yung Window: Hong Kong

Sein Gesicht versteckt der exzentrische Detektiv Chong hinter einer Hornbrille, grauen Fransen und einem Rund-um-den-Mund-Bart. Als Veteran seines Fachs hat er fast alles schon erlebt, aber sein neuster Fall hat es in sich: Der blutige Tatort zeugt von einem fürchterlichen Mord, ein Täter stellt sich auch – doch die Leiche bleibt unauffindbar. Auf drei Zeitebenen erforscht Regisseur Philip Yung die Vergangenheit von Täter und Opfer und wirft altbackene Genreregeln über den Haufen. Eine düstere Vision, die Hongkongs Kamerameister Christopher Doyle in der ihm eigenen Bildsprache einfängt. Das ZFF präsentiert den Director’s Cut des diesjährigen Abschlussfilms des Hong Kong International Film Festivals.


  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Hongkong, 2015
  • Länge: 110 Min
  • Sprachen: Kantonesisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Philip Yung
  • Besetzung: Aaron Kwok, Jessie Li, Elaine Jin, Michael Ning, Patrick Tam, Maggie Shiu, Eddie Chan, Tai Bo, Tam Ping-Man, Chan Lai-Wan, Jacky Cai
  •  
  • Drehbuch: Philip Yung
  • Kamera: Christopher Doyle
  • Schnitt: Philip Yung, Chu Ka Yat
  •  
  • Produzenten: Julia Chu, Kingman Cho, Esther Koo
  • Executive Producer: Patrick Tong
  •  
  • Produktionsfirmen: Mei Ah Films Production Co. Ltd. , Golden Gate Productions
  • Weltvertrieb: Mei Ah Entertainment Group Limited
Weitere Infos anzeigen