A Syrian Love Story

von Sean McAllister Border Lines

Amer lernt Raghda durch ein kleines Loch in einer Wand kennen. Sie sind Zellennachbarn im Gefängnis, wo sie als Regimekritiker festgehalten werden. 15 Jahre und vier gemeinsame Kinder später sitzt Raghda wieder hinter Gittern. Während die Stimmen gegen das Assad-Regime immer lauter werden, kommt sie unerwartet frei, doch die wiedervereinte Familie muss die Heimat verlassen. Regisseur Sean McAllister begleitete die syrische Familie ab 2009 während fünf turbulenter Jahre in Zeiten des arabischen Frühlings. Er erzählt eine Geschichte der Hoffnung und Verzweiflung: für die Revolution, für die syrische Heimat – und für die gemeinsame Liebe. McAllister hat sich für seine einzigartigen, intimen Porträts einen Namen gemacht. In A SYRIAN LOVE STORY gelingt es ihm auf einmalige Weise, das Privatleben der Protagonisten und die Geschichte eines Landes auf poetische Weise zu vereinen.


  • Genre: DOK: Geschichte & Politik
  • Land, Jahr: UK, 2015
  • Länge: 76 Min
  • Sprachen: Englisch, Arabisch, Französisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Sean McAllister
  • Besetzung: Amer Daoud, Raghda Hassan
  •  
  • Drehbuch: Sean McAllister
  • Kamera: Sean McAllister
  • Schnitt: Matthew Scholes
  •  
  • Produzenten: Elhum Shakerifar, Sean McAllister
  • Executive Producers: Hoshang Waziri, Lizzie Francke, Nick Fraser, Kate Townsend, Axel Arnö, Mette Hoffmann Meyer
  •  
  • Produktionsfirma: 10ft Films Ltd
  • asyrianlovestory.com/
Weitere Infos anzeigen