The Russian Woodpecker

von Chad Gracia Internationaler Dokumentarfilm / Wettbewerb

Fedor Alexandrovitsch war ein kleiner Junge, als er 1986 den toxischen Effekten der Nuklearkatastrophe in Tschernobyl ausgesetzt war. Der in Kiev lebende Künstler ist heute 33 Jahre alt – und hat radioaktives Strontium in seinen Knochen. Warum musste dieser katastrophale Unfall eigentlich passieren? Was steckt hinter der Geheimhaltung der Tschernobyl-Akten? Und was zum Henker hat dies alles mit der gigantischen Stahlpyramide „The Russian Woodpecker“ zu tun, die sich im kontaminierten Gebiet, nur zwei Meilen vom Unglücksort entfernt, in die Höhe türmt? Fedor reist in die Sperrzone und sucht nach Antworten. THE RUSSIAN WOODPECKER führt uns nicht nur zurück in die Sowjetunion, sondern auch mitten hinein in den aktuellen ukrainisch-russischen Konflikt.


  • Genre: DOK: Gesellschaft & Politik
  • Land, Jahr: UK, USA, 2015
  • Länge: 82 Min
  • Sprachen: Russisch
  • Untertitel: Englisch, Deutsch
  •  
  • Regie: Chad Gracia
  • Besetzung: Fedor Alexandrovich, Artem Ryzhykov, Vladimir Komarov, Vladimir Usatenko, Georgy Kopchinski, Vladimir Musiets, Vadim Prokofiev, Natalia Baranovskaya
  •  
  • Drehbuch: Chad Gracia
  • Kamera: Artem Ryzhykov
  • Schnitt: Chad Gracia, Devin Tanchum
  • Musik: Katya Mihailova
  •  
  • Produzenten: Mike Lerner, Chad Gracia, Ram Devineni
  •  
  • Produktionsfirma: Roast Beef Productions
  • Weltvertrieb: Cinetic Media
  • www.russianwoodpecker.com
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

2 Reviews

review
Redaktion ZFF, 2 Jahre her

Mesmerizing, thought-provoking, artistic documentary!


Hanna Kuzmenkova, 2 Jahre her

This was not a documentary for many reasons. It looked like a bad essay in secondary school without conclusion and with poor arguments to support the "main idea/message" of the story. The director/the main charactor is psychopath with syndrom of god. I am very disappointed this film has actually reached Zurich Film Festival...