Svetat E Goljam I Spasenie Debne Otvsjakade

von Stephan Komandarev Internationaler Spielfilm / Wettbewerb

Alexanders Familie gelingt 1980 die Flucht aus dem kommunistischen Bulgarien – nach einer beschwerlichen Reise erreichen sie endlich Deutschland. 2006 entscheidet sich die Familie, ihre ehemalige Heimat zu besuchen. Auf der Reise wird die Familie in einen Autounfall verwickelt. Alex überlebt als einziger, leidet fortan jedoch unter Gedächtnisverlust und wird in einem deutschen Spital behandelt. Sein Grossvater Vasil (Miki Manojlovic) entscheidet, den Enkel mit nach Bulgarien zu nehmen, um ihn mit seinen eigenen Mitteln zu therapieren. Nach und nach kehren bei Alex Erinnerungsvermögen und Lebenswille zurück – der Prozess wird zum Spiel. Ein humorvolles Drama über eine Grossvater-Enkel-Beziehung, voller ironischer Momente und erzählt mit viel Charme.


  • Genre: Tragikomödie
  • Land, Jahr: Bulgarien, Deutschland, Ungarn, Slowenien, 2008
  • Länge: 105 Min
  • Sprachen: Bulgarisch, Deutsch, Italienisch, Englisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Stephan Komandarev
  • Besetzung: Miki Manojlovic, Carlo Ljubek, Hristo Mutafchiev, Anna Papadopulu
  •  
  • Drehbuch: Stephan Komandarev
  • Kamera: Emil Christov
  •  
  • Produzenten: Stefan Kitanov, Karl Baumgartner, Thanassis Karathanos
  •  
Weitere Infos anzeigen

Zu Watchlist hinzufügen

0 Reviews

review