ZFF für Kinder – Vorverkauf

 

Tickets der ZFF für Kinder-Reihe sind zum Spezialpreis von CHF 9.– erhältlich. Die Begleitung von Erwachsenen wird generell empfohlen. Alle Filme werden in der Regel in Originalfassung gezeigt und vor Ort live auf Deutsch über dem leiseren Originalton eingesprochen.
  

AMELIE RENNT

Regie: Tobias Wiemann, Deutschland, Italien 2017
 (Empfohlen ab 10 Jahren)

Sa, 30.09., 13.00 Uhr, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

Mi, 04.10., 14.00 Uhr, Corso 3 | TICKETS KAUFEN

Amelie ist 13, ein waschechtes Grossstadtkind und womöglich das frechste Mädchen in ganz Berlin. Sie lässt sich von niemanden etwas sagen, schon gar nicht von ihren Eltern. Als sie nach einem lebensbedrohlichen Asthma-Anfall in eine Spezialklinik nach Südtirol geschickt wird, haut sie kurzentschlossen ab. Auf einer Bergwiese stösst Amelie auf einen geheimnisvollen 15-jährigen mit dem sonderbaren Namen Bart. Zunächst kann sie diesen Landjungen nicht ausstehen, aber bald stellt sie fest, dass Bart viel cooler ist, als anfangs gedacht. Gemeinsam begeben sie sich auf einen abenteuerlichen Aufstieg. > Trailer

    

CLOUDBOY

Regie: Meikeminne Clinckspoor, BE/SE/NO/NL, 2017 (Empfohlen ab 8 Jahren)

So, 01.10., 10.30 Uhr, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

So, 08.10., 10.00 Uhr*, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

* Hauptdarsteller Daan Roofthooft anwesend

Eigentlich lebt der zwölfjährige Niilas mit seinem Vater in einer grossen belgischen Stadt. Zu seinem Entsetzen soll er diesen Sommer aber im Norden Schwedens verbringen –  in Lappland, wo seine Mutter mit ihrer neuen Familie lebt. So findet er sich schon bald bei tagheller Nacht inmitten von Wäldern, Seen und Rentierherden wieder. Alles ist neu für ihn und alles läuft schief. Sein Halbbruder Pontus nervt ihn tierisch und dann geht seinetwegen auch noch ein Rentierkalb verloren. Erst dank seiner mysteriösen Halbschwester Sunnà findet Niilas Zugang zu seinen Wurzeln und erlebt den aufregendsten Sommer seines Lebens. > Trailer

  

DIE HÄSCHENSCHULE – JAGD NACH DEM GOLDENEN EI

Regie: Ute von Münchow-Pohl, Deutschland, 2017
 (Empfohlen ab 6 Jahren)

Fr, 29.09., 17.00 Uhr*, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

So, 08.10., 13.00 Uhr, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

* Eröffnungsfilm, inkl. musikalischer Auftritt von Noah Levi (Gewinner der SAT1-Casting-Show The Voice Kids 2015)

Unbedingt möchte der Grosstadthase Max zur coolsten Bande im Viertel gehören. Doch kurz vor der Aufnahmeprüfung landet er nach einem Zwischenfall mit einem ferngesteuerten Flugzeug mitten im Wald – ausgerechnet in der Osterhasenschule! Sein einziger Gedanke: Nichts wie weg! Wenn nur diese fiese Fuchs-Familie nicht wäre. Schliesslich muss der vorlaute Max klein beigeben und sich den strengen Regeln der neuen Schule anpassen. Zum Glück wecken der magische „Verschwindibus“ und die Mitschülerin Emmi schon bald seine Neugier. Ob der Grossstadtlümmel wirklich das Zeug zum Osterhasen hat? > Trailer

     

ESTEBAN

Regie: Jonal Cosculluela, Kuba/Spanien 2016 (Empfohlen ab 10 Jahren)

Sa, 30.09., 15.30 Uhr*, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

Sa 07.10., 15.00 Uhr, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

* Regisseur Jonal Cosculluela anwesend

Esteban lebt alleine mit seiner Mutter in Havanna. Damit sie über die Runden kommen, hilft der 9-jährige ab und an mit dem Verkauf von Pflegeprodukten. Eines Tages stösst er dabei auf ein Haus, aus dem wundervolle Klaviermusik erklingt. Fasziniert von der Musik, hat Esteban fortan nur noch einen Wunsch – Klavierspielen zu lernen! Bei seiner Mutter stösst er damit aber auf taube Ohren. Und auch der kratzbürstige Klavierlehrer Hugo will ihn nicht zum Unterricht aufnehmen. Materielle Nöte und allgemeines Unverständnis lassen seinen Traum in weite Ferne rücken. Aber so leicht lässt sich Esteban nicht aufhalten! > Trailer

 

DIE REISE DER PINGUINE 2 (L'EMPEREUR)

Regie: Luc Jacquet, Frankreich, 2017 (Empfohlen ab 4 Jahren)

So, 01.10., 16.30 Uhr, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

Fr, 06.10., 16.00 Uhr, Corso 3 | TICKETS KAUFEN

Ein junger Kaiserpinguin macht sich auf seine erste grosse Reise zu den abgelegenen Brutplätzen, die ihn und seine Artgenossen 200 Kilometer durch die Antarktis führen wird. Gleichzeitig erinnert sich ein älterer Pinguin an seine erste Reise und erzählt von den Zweifeln und Herausforderungen, die mit dem Abenteuer verbunden sind. Mittels eindrücklicher Unterwasserfotografie und Drohnenaufnahmen folgen wir dem Marsch der Pinguine durch die vergängliche Eislandschaft. Naturfilmer Luc Jacquet knüpft in diesem neuen Werk an seinen Oscar-gekrönten Dokumentarfilm DIE REISE DER PINGUINE an.

 

LE GRAND MÉCHANT RENARD ET AUTRES CONTES

Regie: Benjamin Renner, Patrick Imbert, FR/BE 2017 (Empfohlen ab 6 Jahren)

Sa, 07.10., 10.00 Uhr, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

Wer schon immer gemeint hat, dass das Landleben immer nur geruhsam ist, der täuscht sich ganz gewaltig. Denn in Benjamin Renners eigener Adaption seines äusserst herzhaften und beliebten Comics trifft man beispielsweise auf einen Fuchs, der sich für eine Henne hält. Auf einen Storch, der keine Lust hat, Babys auszuliefern. Oder auf ein Kaninchen, das einen auf Storch macht. Und schliesslich auf eine Ente, die sich für den Weihnachtsmann hält. Kurzum: Den verwirrten Tieren auf diesem besonderen Bauernhof fällt es schwer, in ihre traditionellen Rollen zu schlüpfen. > Trailer

     

REVOLTING RHYMES

Regie: Jakob Schuh, Jan Lachauer
, UK, 2016 (Empfohlen ab 8 Jahren)

Mi, 04.10., 16.00 Uhr, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

Sa, 07.10., 13.00 Uhr*, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

* Regisseur Jan Lachauer anwesend

Wer kennt sie nicht? Rotkäppchen, Schneewittchen und die drei kleinen Schweinchen? Die zugrundeliegenden Märchen sind bekannt, aber die Buchadaption REVOLTING RHYMES nach Roald Dahl macht doch etwas ganz anderes aus ihnen: sie führt die altbekannten Figuren in einer neuen, erfrischenden Geschichte zusammen. In einem schrillen audiovisuellen Vergnügen werden Aschenputtel und Rotkäppchen zu besten Freundinnen, Schneewittchen übernimmt die Macht der bösen Königin – während Rotkäppchen nach Hause gerufen wird, um mit ein paar hungrigen Wölfen abzurechnen. Aber was sich wirklich zugetragen hat, weiss nur der Wolf!

 

SING (MINDENKI)

Regie: Kristóf Deák, Ungarn 2016 (Empfohlen ab 8 Jahren)

Sa, 30.09., 10.00 Uhr*, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

* Hauptdarstellerin Dorka Gáspárfalvi anwesend

Die schüchterne Szófi hat zwei ellenlange Zöpfe und ist neu in der Klasse. Bald tritt sie dem berühmten Schulchor bei, wo wichtige Proben für den nächsten Wettbewerb anstehen. Nach einem Gespräch mit der strengen Chorleiterin Fräulein Enrika muss Szófi aber feststellen, dass in diesem Chor nicht alles mit rechten Dingen zugeht. Dieses Geheimnis vertraut sie nur ihrer neuen Freundin, der genauso beliebten wie talentierten Sängerin Liza an... Der Oscar-gekrönte Kurzfilm SING ist ein Appell an Zusammenhalt und Solidarität gegen korrupte Autoritäten und betört nicht zuletzt durch seine schöne Vertonung! > Trailer

Nach dem Film folgt ein einmaliger Workshop «Einblicke in die Filmsprache» unter der Leitung von Filmwissenschaftler Till Brockmann.

 

UP IN THE SKY (UPP I DET BLÅ)

Regie: Petter Lennstrand, Schweden, 2016 (Empfohlen ab 8 Jahren)

So, 01.10., 14.00 Uhr*, Arena 3 | TICKETS KAUFEN

So, 08.10., 15.00 Uhr, Arena 5 | TICKETS KAUFEN

* Regisseur Petter Lennstrand anwesend

Die achtjährige Pottan sollte den Sommer eigentlich im Ferienlager auf dem Ponyhof verbringen, doch als ihre vielbeschäftigten Eltern sie dort absetzen, ist weit und breit kein Pony zu sehen. Pottan ist stattdessen auf einem Recyclinghof gelandet, wo schrullige Kreaturen wie der alte Tüftler Ture am werkeln sind. Schon bald sitzt sie auf dem Rücken eines Gabelstaplers und wird in die Pläne von Rydberg, dem durchgeknallten Chef der Anlage, eingeweiht: In einer geheimen Weltraummission wollen sie gemeinsam hoch hinaus! UP IN THE SKY ist eine stilvolle Geschichte mit viel Herz. > Trailer

 

 
Sihlcity Filmworkshops

Das Zurich Film Festival und Sihlcity bieten in diesem Jahr erstmalig Filmworkshops für Kinder und Jugendliche an – eine spannende und einmalige Gelegenheit!

Die unterschiedlichen Workshops der ZFF Kinderreihe gewähren Einblicke in die verschiedenen Aspekte des Filmschaffens und rüsten die TeilnehmerInnen mit filmanalytischem Werkzeug aus. Unter der Leitung professioneller Medienschaffender wird den Kindern mittels experimenteller Filmarbeit eine vertiefte Auseinandersetzung mit dem Medium Film ermöglicht. Im Vordergrund stehen dabei der Spass und die Lust am Ausprobieren.

Anmeldung bis 18.09.2017

www.sihlcity.ch