Zurich Market hilft Indie-Filmen den Weg ins Kino zu finden

11. August 2020

Das Zurich Film Festival organisiert zusammen mit dem San Sebastián Film Festival einen Filmmarkt für unabhängige Produktionen mit künstlerischem Anspruch. Ziel der Initiative „Zurich Market“ ist es, das Filmbusiness wieder in Schwung zu bringen und die wichtigsten Akteure in Zürich zu vereinen.

Zurich Market 2020


Der Markt findet von Freitag, 25. September, bis Montag, 28. September, physisch in Zürich statt. Die rund 20 neuen Titel werden in speziellen Marktvorführungen interessierten Buyern und Festivalprogrammern vorgestellt. Internationale Weltvertriebe werden nach Zürich reisen, um ihre Filme zu präsentieren und zu verkaufen.

Aufgrund der anhaltenden globalen Pandemie konnten viele künstlerisch wertvolle Independent-Filme keine Marktpremieren feiern und drohen nun ohne Kinoauswertung zu bleiben, erklärt Christian Jungen, Künstlerischer Leiter des Zurich Film Festival. Wir wollen ihnen helfen, einen Verleiher zu finden und organisieren deshalb zusammen mit unserem Partnerfestival San Sebastián den ersten Zurich Market. Bei den rund 20 Titeln, die auf dem Markt gezeigt werden, handelt es sich um mit Spannung erwartete Produktionen, die noch keine Marktpremiere hatten.

„Mit dem Zurich Market möchten wir unseren Beitrag zur Wiederbelebung der globalen Filmindustrie leisten. Wir möchten auch unseren Freunden vom Zurich Film Festival für die Zusammenarbeit bei dieser zukunftsweisenden Initiative danken, die dieses Jahr beginnt“, so José Luis Rebordinos, Direktor des Filmfestivals von San Sebastián, das den Zurich Market strategisch unterstützt, aber keine physische Ausgabe durchführen wird.

Zurich Summit – Think Tank 2020

Parallel zum Filmmarkt bringt der Zurich Summit, als wichtigste Industry-Veranstaltung des Festivals, erneut die wichtigsten Akteure der Branche zusammen. Die Boutique-Konferenz bietet ein hochkarätiges Line-up von internationalen und nationalen Produzenten, Verleihern und Kreativen aus Film, Fernsehen und Unterhaltung sowie Technologieunternehmer und Financiers. Der Bedarf an Austausch und Inspiration über die Zukunft der Filmindustrie in Bezug auf Vertrieb, Geschäftsabschlüsse und internationale Zusammenarbeit ist dringender denn je. Während des Zurich Summit werden die einflussreichsten Akteure aus Europa und Nordamerika zum ersten Mal wieder physisch zusammenkommen.

Markt-Teilnehmende können online über das „Who is Who“-Verzeichnis des ZFF in Austausch treten und selber One-to-One Meetings ausmachen. „Die Filmwelt hat nicht auf einen neuen Filmmarkt gewartet, aber aussergewöhnliche Zeiten erfordern aussergewöhnliche Massnahmen“ so Reta Guetg, Leitung Industry, „Wir planen den Markt als einmalige Initiative, in einer neuen Welt, in welcher wir uns erst noch zurechtfinden müssen.“ Christian Jungen ergänzt: „Dass die Initiative sowohl in der europäischen wie amerikanischen Filmwirtschaft auf grosses Interesse stösst, motiviert uns natürlich enorm.“

Ebenfalls am ersten Festival-Wochenende wird die Zurich Summit-Konferenz stattfinden. Das Bedürfnis nach Austausch und Inspiration zur Zukunft der Filmbranche bezüglich Auswertung und internationaler Zusammenarbeit ist grösser denn je.

Interessierte Buyer, Sales Agents und Festivalprogrammer erhalten mit ihrer Industry Akkreditierung zusätzlich Zugang zum Markt. Akkreditierungen können bis spätestens 17. September online beantragt werden.


zurück