Willkommen am 14. ZFF!

27. September 2018

Das Zurich Film Festival wird heute mit der Europapremiere von GREEN BOOK eröffnet. Zur Vorstellung des Films, der kürzlich in Toronto mit dem begehrten „Audience Award“ ausgezeichnet wurde, sind sowohl Regisseur Peter Farrelly als auch der Oscar-nominierte Hauptdarsteller Viggo Mortensen nach Zürich gereist. Unter den zahlreichen Gästen werden auch Bundesrat Ueli Maurer und die Zürcher Stadtpräsidentin Corine Mauch erwartet. Der Grüne Teppich auf dem Sechseläutenplatz steht ab 19:15 Uhr für Fotografen und Schaulustige bereit.


Die Kino-Projektoren unserer Festival-Kinos setzen wir am ersten ZFF-Tag bereits am frühen Abend in Betrieb: Der Internationale Wettbewerb wird durch Gustav Möllers genial-minimalistischen Thriller THE GUILTY eröffnet (21.15 Uhr, Arthouse Le Paris). Regisseurin Jessica Gorter eröffnet den Dokumentarfilmwettbewerb mit THE RED SOUL über die politische Psyche der Russen in Zeiten Putins (18.30, Arthouse Piccadilly) und im Fokus-Wettbewerb präsentiert Regisseur Andreas Goldstein zusammen mit Darsteller Milian Zerzawy die „sozialistische“ Liebesgeschichte ADAM UND EVELYN (21.00 Uhr, Arthouse Piccadilly).


Die Reihe„Neue Welt Sicht“ wirft dieses Jahr ein Schlaglicht auf das elektrisierende Filmschaffen der neuen Generation Italiens. Auf dem Programm stehen zum Auftakt Valeria Golinos komödiantisches, mit den grandiosen Darstellern Riccardo Scamarcio und Valerio Mastandrea besetzten Drama EUFORIA (18.30 Uhr, Riffraff 3) über die Bindung zweier ungleicher Brüder sowie Matteo Garrones DOGMAN (21.30, Riffraff 1), der uns 10 Jahre nach GOMORRA in die ungemütliche Unterwelt der Aussenbezirke Roms führt – zweifellos eines der filmischen Highlights des Jahres und sicher nichts für schwache Nerven.


Die Retrospektiven über unsere diesjährigen Ehrenpreisträger Wim Wenders und Donald Sutherland werden mit zwei grossen Klassikern eingeleitet: Wim Wenders’ DER HIMMEL ÜBER BERLIN (18.20 Uhr, Riffraff 2) und Nicolas Roegs noch immer grossartiger Kultfilm DON’T LOOK NOW (21.15 Uhr, Riffraff 2). 

Gut zu wissen

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Den Link zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie jeweils direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten. Für Autogramm-Jäger und Schaulustige steht zudem unsere Green Carpet-Übersicht zur Verfügung.

Ausverkauft ist nicht ausverkauft: Bei ausverkauften Vorstellungen besteht gegebenenfalls die Möglichkeit, 15 Minuten vor Filmbeginn wieder freigegebene Tickets im Festivalzentrum zu beziehen.

Das Festivalzentrum am Sechseläutenplatz steht ab 12 Uhr mittags allen Festivalinteressierten offen. Die Bar ist bis Mitternacht geöffnet. Wir sehen uns dort!



zurück