#spotlight: Warum MR. ROBOT-Creator Sam Esmail nur echten Code zeigt

26. Juli 2017

Vor zwei Jahren präsentierte Newcomer Sam Esmail am ZFF seine Cyber-Serie MR. ROBOT. Im Oktober wird die dritte Staffel der Erfolgsserie veröffentlicht, die sich aufgrund ihrer wirklichkeitsnahen Darstellung der Hackerwelt viel Anerkennung verschafft hat.

Rami Malek, Sam Esmail und Christian Slater bei der Präsentation der ersten Folge von MR. ROBOT am ZFF 2015.

Programmierer haben in der Gesellschaft oft mit zwei Dingen zu kämpfen: Mit Vorurteilen und dem Unverständnis von Menschen, die mit der Materie nicht vertraut sind. Im Gegensatz zu vielen Hollywood-Produktionen, die sich nur oberflächlich mit Programmiercode auseinandersetzen, geht der selbsternannte "geek and computer enthusiast" Sam Esmail viel tiefer ins Detail. Seine Recherchen sind aufwändiger und seine eigenen Programmier-Kenntnisse helfen ihm dabei zu beurteilen, was plausibel ist und was nicht. Wenn in MR. ROBOT kryptische Befehlszeilen über den Bildschirm flimmern, dann ist dies echter Code, der von Experten abgenommen wurde.

Esmail war frustriert und zugleich verwundert, dass es so lange gedauert hat, bis eine Serie die Hackerwelt realistisch darstellen würde. Die authentische Darstellung der Materie war etwas, worauf Esmail von Anfang an viel Wert gelegt hat und sich eindeutig ausgezahlt hat. Schliesslich wurde seine Serie MR. ROBOT der Überraschungshit von 2015. Neben hervorragenden Kritiken wurde sie mit einem Golden Globe als Beste Dramaserie ausgezeichnet. Hauptdarsteller Rami Malek wurde für die Rolle des persönlichkeitsgestörten und hoch intelligenten Hackers Elliot mit einem Golden Globe und einem Emmy belohnt.

Rami Malek in MR ROBOT - Staffel 3 (Bild: Entertainment Weekly)

Weil die Serie von Esmail ursprünglich als Film geplant war, hatte er den Anfang wie auch den finalen Showdown der Geschichte bereits im Kopf. Gegenüber Variety liess er verlauten, dass er die Story nicht unnötig herauszögern wird. Er betont stets, dass er in Eile sei, die Geschichte fertig zu erzählen. Die dritte Staffel der Erfolgsserie wird ab Oktober auf dem USA Network ausgestrahlt.

 
Inzwischen hat Esmail zwei neue Projekte an Land gezogen. Einerseits ein Film über das sagenumwobene Bermudadreieck, für den er das Drehbuch verfassen und Regie führen wird, und andererseits die mit Julia Roberts besetzte Dramaserie HOMECOMING, die von Amazon Studios noch vor Drehbeginn grünes Licht für zwei Staffeln erhalten hat.

Auch in diesem Jahr wird das ZFF in der Sektion TVision wieder die neusten Serien-Trends auf der Leinwand zeigen. Das gesamte Programm wird am 14. September 2017 bekannt gegeben.

Weiterführende Links:

> "Mr Robot – In dieser Serie ist kein Platz für Hacker-Kitsch" (Spiegel)

> Sam Esmails Film über das Bermuda-Dreieck (Variety)

> Sam Esmails HOMECOMING mit Julia Roberts (Variety)

> Ausblick auf Staffel 3 und Making of (Youtube)


zurück
EDIT