Moritz Bleibtreu, Christian Slater und Kurzfilme aus dem Iran

27. September 2015

Mit der Verfilmung von Martin Suters Bestseller DIE DUNKLE SEITE DES MONDES (18.15 Uhr, corso 1) feiern wir heute eine grosse Weltpremiere in Anwesenheit von Regisseur Stephan Rick sowie den Darstellern Moritz Bleibtreu und Nora von Waldstätten. Die schweizerisch-kanadische Filmemacherin Léa Pool ist aus Quebec angereist, um ihren neuen Film LA PASSION D’AUGUSTINE (18.45 Uhr, Arthouse Le Paris) vorzustellen. Mit dem Mafia-Streifen BLACK MASS (21.00 Uhr, corso 1) präsentieren wir einen der meist erwarteten Herbsttitel in Anwesenheit Regisseur Scott Cooper. Für die heiss erwartete Premiere des Piloten der neuen US-Cyberpunk Serie MR ROBOT sind Showrunner Sam Esmail sowie die Darsteller Christian Slater und Rami Malek angereist. Eine Übersicht über die Gäste am grünen Teppich finden Sie hier.


Wir feiern am heutigen Sonntag auch zwei Weltpremieren aus der Schweiz: Im Wettbewerb Fokus präsentieren wir Christian Neus Dokumentarfilm CHAEBOLS UND CHABOLAS – DER KAMPF UM ARBEIT (21.30 Uhr, Arena 4) und als Special Screening wird APRÈS L’HIVER (19.15 Uhr, Filmpodium) vom Filmemacherduo Bastien Bösiger und Adrien Bordone erstmals aufgeführt.

Im Internationalen Spielfilmwettbewerb steigen heute der intensive Psychothriller THE SURVIVALIST (17.45 Uhr, corso 2 ) von Stephen Fingleton sowie das aussergewöhliche Psychodrama COUPLE IN A HOLE (20.30 Uhr, corso 2) von Tom Geens ins Rennen. Im Dokumentarfilmwettbewerb erzählt THE LIVING FIRE (17.30 Uhr, corso 4) in atemberaubenden Bildern vom Leben der Hirten – und vom Wandel der Zeiten, und ÄIDIN TOIVE (20:00 Uhr, corso 4) portraitiert fünfzehn Frauen aus den unterschiedlichsten kulturellen und sozialen Verhältnissen und geht der Beziehung zwischen Mutter und Kind auf den Grund.

Voller Stolz präsentieren wir in der Reihe Neue Welt Sicht, die dieses Jahr dem iranischen Filmschaffen gewidmet ist, die Internationale Premiere RISK OF ACID RAIN (18.30 Uhr, Arthouse Piccadilly). Subtiler, lakonischer Humor prägt das wunderschön ausbalancierte Regiedebut von Behtash Sanaeeha. Aus dem Iran gibt es zudem auch Ida Panahandehs in Cannes ausgezeichnetes Familiendrama NAHID (16.45 Uhr, Arena 4), Hooman Seyedis Gangster Drama 13 (21.15 Uhr, corso 3), sowie die von den Kurzfilmtagen Winterthur zusammengestellten KURZFILME AUS DEM IRAN (21.15 Uhr, Filmpodium) zu sehen.

Einen Überblick über alle Filme des Tages finden Sie auf der Startseite. Den Link zum Ticketverkauf sowie Informationen über die Anwesenheit der Filmemacher finden Sie jeweils direkt auf den einzelnen Filmdetailseiten.

Hinweis zu ausverkauften Vorstellungen: Jeweils ca. 15 Minuten vor Filmbeginn gehen wieder freigegebene Tickets in den Verkauf. Sie sind an allen Ticketstellen sowie im Internet erhältlich.


zurück