Im Kino: SONG FROM THE FOREST

18. Juni 2015

SONG FROM THE FOREST ist das Regiedebut von dem als Journalist und Autor bekannten Michael Obert. Der Film lief am 10. ZFF im Wettbewerb "Internationaler Dokumentarfilm" und wurde weltweit auf zahlreichen Filmfestivals gezeigt. Heute startet die ungewöhnliche Musik-Doku in den Kinos.

Lesetipp: Im Schweizer Magazin "Reportagen" gibt Obert ein ausführliches Interview über seine Arbeit als Journalist, als Filmemacher und die Herausforderungen, denen er sich beim Dreh von SONG FROM THE FOREST stellen musste.

Michael Obert: «Alles ist Bewegung.» (REPORTAGEN)

Als junger Mann hörte der New Yorker Musikerliebhaber Louis Sarno im Radio einen Gesang, der ihn nicht mehr losliess. Er folgte den geheimnisvollen Klängen bis in den zentralafrikanischen Regenwald, fand ihren Ursprung bei den Bayaka-Pygmäen – und blieb bei ihnen. Während der letzten 25 Jahre hat sich Louis vollständig in die Gemeinschaft der Ureinwohner integriert und ist Vater des Pygmäenjungen Samedi geworden. Nun ist es an der Zeit, ein Versprechen einzulösen: Zusammen mit dem 13-jährigen Sohn geht Louis auf die lange Reise aus dem einen Dschungel in einen anderen, jenen aus Beton und Glas: New York City. Während sich Samedi in der für ihn völlig neuen Welt schnell zurechtfindet, fällt Louis die Rückkehr in die Zivilisation schwerer als gedacht.
    

SONG FROM THE FOREST

von Michael Obert
Dokumentation, Deutschland, USA 2013, 97 Min.

Kinoprogramm


zurück