Zach Braff am ZFF mit WISH I WAS HERE

16. September 2014

Filmemacher und Schauspieler Zach Braff kommt ans Zurich Film Festival. Er stellt am Freitag (26.9.) im Kino corso 1 seinen neuen Film WISH I WAS HERE vor, in dem er sowohl Hauptdarsteller, Drehbuchautor, Regisseur und Koproduzent ist. Begleitet wird er von seinem Produzenten Michael Shamberg, der vor der Filmpremiere mit dem Career Achievement Award ausgezeichnet wird.

Zach Braff hat seit seiner Rolle als John "J. D." Dorian in der Comedy-Serie SCRUBS eine weltweite Fangemeinde. Seine erste Filmrolle hatte er 1993 in MANHATTAN MURDER MYSTERY von Woody Allen, in dem er den Sohn der beiden Hauptdarsteller Woody Allen und Diane Keaton spielt. 2004 folgte Braffs Regiedebüt GARDEN STATE, für den er bekannte Namen wie Natalie Portman und Peter Sarsgaard gewinnen konnte. Braff führte nicht nur Regie, er schrieb auch das Drehbuch und spielte die Hauptrolle. GARDEN STATE lief auf dem Sundance Film Festival und war ein Erfolg bei Presse und Publikum.

WISH I WAS HERE

Als Teenager träumte Aidan Bloom (Zach Braff) davon, als Science-Fiction-Superheld den Planeten zu retten. Mit seinen mittlerweile 35 Jahren gelingt es dem ziemlich erfolglosen Schauspieler gerade mal knapp, seine Familie über Wasser zu halten. Immerhin vermag Aidan – dank der Unterstützung seines Vaters Saul – seine Kinder Grace und Tucker in die teure Privatschule der jüdischen Gemeinde zu schicken. Umso härter trifft es ihn, als Saul an Krebs erkrankt und die Schulkosten der Enkel nicht länger übernehmen kann. Aus der Not heraus beschliesst Aidan, seine beiden Kinder fortan selbst zu unterrichten. Das familiäre Chaos ist vorprogrammiert – aber bald stellt sich heraus, dass Aidan und seine Kinder auch jenseits des Lehrplans eine ganze Menge voneinander lernen können.


zurück