Golden Icon Award für Diane Keaton

18. August 2014

Das Zurich Film Festival zeichnet die US-Schauspielerin Diane Keaton für ihr vielseitiges Lebenswerk aus. Hollywoods Grande Dame wird den prestigeträchtigen Golden Icon Award am 1. Oktober 2014 im Kino corso entgegennehmen. Bei dieser Gelegenheit wird sie im Beisein von Regisseur Rob Reiner ihren jüngsten Film präsentieren: Die anrührende romantische Komödie AND SO IT GOES, in der sie mit Michael Douglas ein kongeniales Duo bildet.

Vom Start weg erfolgreich

Diane Keaton ist nicht nur eine gefeierte Darstellerin und Oscar- sowie Golden-Globe-Preisträgerin. Sie macht(e) sich auch als Autorin, Regisseurin, Photographin und Filmproduzentin einen Namen. Den Grundstein für ihre schauspielerische Karriere legte sie auf der Bühne, auf Anhieb mit Erfolg. In Drama und Komödie gleichermassen versiert, brillierte die Schauspielerin in über sechzig Spielfilmen, darunter den erfolgreichsten der letzten vierzig Jahre. Dazu zählen die GODFATHER-Trilogie ebenso wie MANHATTAN, LOOKING FOR MR. GOODBAR, REDS, BABY BOOM, THE FIRST WIVES CLUB oder SOMETHING’S GOTTA GIVE.

AND SO IT GOES - auch Misanthropie ist heilbar

Dem erfolgreichen Immobilienmakler Oren Little (Michael Douglas) liegt nicht viel an seinen Mitmenschen, und er bemüht sich auch nicht um deren Sympathie. Den Tod seiner Frau und die Entfremdung seines einzigen Sohnes hat er bis heute nicht richtig verkraftet. Orens selbstgefälliges Leben erfährt unvermittelt eine Wende, als eines Tages sein Sohn völlig unerwartet vor der Tür steht und ihm seine neunjährige Enkeltochter in Obhut gibt - von der er bis dahin nicht einmal wusste. Völlig überfordert und in der Hoffnung, sich aus der Verantwortung stehlen zu können, wendet sich Oren an seine Nachbarin Leah (Diane Keaton). Mit der Witwe, die sich ungeachtet ihres Alters keck noch immer als Sängerin zu etablieren versucht, scheint Oren rein gar nichts zu verbinden. Doch je mehr Zeit er mit Leah und dem Kind verbringt, desto stärker erodiert seine Misanthropie…


zurück