ONE CHANCE von Harvey Weinstein

23. September 2013

Der legendäre US-amerikanische Filmproduzent Harvey Weinstein kommt ans Zurich Film Festival. Am Sonntagabend, 29. September, um 20.00 Uhr ist in Anwesenheit von Harvey Weinstein als weitere Gala Premiere seine neue Produktion ONE CHANCE im Arena Cinema 5 zu sehen.

 

ONE CHANCE

In Deutschland heisst die Show „Deutschland sucht den Superstar“, in der Schweiz „Die grössten Schweizer Talente“, in Grossbritannien „Britain’s Got Talent“. Der Film ONE CHANCE der Produktionsfirma ‚The Weinstein Company’ erzählt die wahre Geschichte von Paul Potts, einem schüchternen jungen Mann, der in der britischen Casting-Show „Britain's Got Talent“ mit Opernarien über Nacht zum Star wurde.

TICKETS: hier klicken

 

Harvey Weinstein gründete 1979 zusammen mit seinem Bruder Bob Weinstein die Filmproduktionsfirma ‚Miramax’. Im Jahre 2005 folgte, ebenfalls mit seinem Bruder, die Gründung der Firma ‚The Weinstein Company’ (TWC). Die beiden Brüder gehören längst zu den erfolgreichsten Filmproduzenten der USA. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt seit jeher in New York. Zu den bekanntesten und erfolgreichsten Filmen der Weinstein-Brüder gehören MY LEFT FOOT (1989), THE PIANO (1993), PULP FICTION (1994), THE ENGLISH PATIENT (1996), GOOD WILL HUNTING (1997), SHAKESPEARE IN LOVE (1998), GANGS OF NEW YORK (2002), CHICAGO (2002), THE AVIATOR (2004), FINDING NEVERLAND (2004), THE READER (2008), INGLOURIOUS BASTERDS (2009), THE KING’S SPEECH (2010), THE IRON LADY (2011), DJANGO UNCHAINED (2012) sowie FRUITVALE STATION (2013), der im Internationalen Wettbewerb des diesjährigen ZFF läuft. Die Filme von Miramax und TWC wurden unter der Leitung der Weinstein-Brüder mit insgesamt 78 Oscars und 321 Oscar-Nominierungen geehrt.

Im Rahmen der ZFF Masters wird Harvey Weinstein am Sonntag (29.9.) um 16.30 Uhr im Filmpodium eine Masterclass halten. Tickets für diesen zusätzlichen Event sind ab sofort bei den üblichen Vorverkaufsstellen erhältlich. Das ZFF Masters von Weinstein ist die fünfte Masterclass neben den bereits angekündigten ZFF Masters von Tim Bevan, Marc Forster, Markus Imhoof und Michael Haneke.

Detailliertes Programm unter www.zff.com/masterclass/de/speakers/2013/

 


zurück