Courbier gewinnt Filmmusikwettbewerb

28. September 2013

Der französische Pianist und Komponist Laurent Courbier ist der Gewinner des zweiten Internationalen Filmmusikwettbewerbs, der am Freitagabend im Rahmen des 9. Zurich Film Festival über die Bühne des Arena Cinema 5 gegangen ist. Courbier erhielt das mit 10‘000 Franken dotierte Goldene Auge für die ‚Beste internationale Filmmusik 2013’.

Die Jury erkor den Sieger um die Beste Filmmusik aus den fünf Finalisten Aaron Kenny (Australien), Felipe Senna (Brasilien), Jan Torkewitz (Deutschland), Nathan Stornetta (Schweiz) und Laurent Courbier (Frankreich). Die fünf Nominierten waren in einer ersten Runde aus über 100 Bewerbern aus 25 Ländern ausgewählt worden.

Die Aufgabe der Bewerber bestand in der Vertonung des Kurzfilms REIGN OF DEATH von Matthew Savage, der auch als Jurymitglied fungierte. Die Jury setzte sich zudem aus dem Sänger und Schauspieler Carlos Leal, dem Bandleader Pepe Lienhard, dem Filmer Rolf Lyssy, dem Komponisten und Musiker Peter Scherer, dem Komponisten Peter Thomas sowie dem Storyboarder Matthew Savage zusammen.


zurück