Internationaler Dokumentarfilm

 

Mike Lerner (Jury-Präsident)

Seit Ende der 80er Jahre ist der Brite Mike Lerner als Produzent an zahlreichen preisgekrönten Film- und Fernsehproduktionen massgeblich beteiligt, darunter Produktionen von renommierten Sendern wie BBC, Channel 4, BFI, HBO, PBS und Discovery Channel. Zu seinen wichtigsten Werken als Produzent gehören Filme wie HELL AND BACK AGAIN über die Rückkehr von US-Soldaten aus dem Krieg in Afghanistan (Oscarnomination 2012) und THE RUSSIAN WOODPECKER, der im vergangenen Jahr mit dem Hauptpreis in Sundance  ausgezeichnet wurde und auch im Wettbewerb des ZFF vertreten war. Mit PUSSY RIOT: A PUNK PRAYER gab Lerner 2012 sein vielgelobtes Regiedebut. Aktuell ist Lerner für die Produktionsfirma Roast Beef Productions in London tätig. 

Betzabé García

Die 1990 in Sinaloa, Mexiko geborene Filmemacherin Betzabé García absolvierte ihre Ausbildung an der CUEC Film School in Mexico City. Ihr Kurzfilm PORCELANA (2013) ging aus der Mexican Film Institute (IMCINE) National Short Film Competition als Gewinner hervor. Mit ihrem ersten abendfüllenden Dokumentarfilm LOS REYES DEL PUEBLO QUE NO EXISTE (2015) gewann sie im vergangenen Jahr am SXSW Festival (Audience Award), am Full Frame Festival (Grand Jury Award), am Morelia Festival (bester Dokumentarfilm) und am 11. Zurich Film Festival ein Goldenes Auge für den besten internationalen Dokumentarfilm. 2016 realisierte García das NY-Times Op-Doc Projekt UNSILENCED. 

Firouzeh Khosrovani

Nach einem Kunststudium in Italien, schloss die in Teheran geborene Firouzeh Khosrovani einen Master in Journalismus im Iran ab. Ihr Debut als Filmemacherin feierte sie mit dem Kurzdokumentarfilm LIFE TRAIN (2004). Seither sind zahlreiche preisgekrönte kurze und mittellange Dokumentarfilme entstanden. Mit der Regiekollaboration ESPELHO MEU über das ‚Konzept der Schönheit’ gewann sie an der Documenta Madrid den Preis für den besten Dokumentarfilm. Mit ihrem Beitrag zum Omnibusfilm PROFESSION: DOCUMENTARIST war Khosrovani im vergangenen Jahr am ZFF in der Sektion „Neue Welt Sicht“ vertreten. Ihr bisher letzter Film FEST OF DUTY (2015) begleitet junge Frauen im Iran auf ihrem Weg in die Welt der Erwachsenen. 

Stéphane Kuthy

Der 1968 in Paris geborene Stéphane Kuthy absolvierte sein Filmstudium an der ECAL in Lausanne. Als Kameramann hat er rund ein Dutzend Kinospielfilme, darunter DIE HERBSTZEITLOSEN (2006) und TANNÖD (2009) von Bettina Oberli,  JEUNE HOMME (2006) von Christoph Schaub und TÖTE MICH (2011) von Emily Atef sowie mehrere Fernsehfilme realisiert. Dazu hat er rund zwanzig Dokumentarfilme fotografiert, darunter internationale Erfolgsproduktionen wie DIE FRAU MIT DEN 5 ELEFANTEN (2009), THE GUANTANAMO TRAP (2011) oder DIE GENTRIFIZIERUNG BIN ICH von Thomas Hämmerli. Kuthy doziert regelmässig an Filmschulen. 

Nadav Schirman

Der Filmemacher Nadav Schirman wurde in Jerusalem geboren und lebt in Frankfurt. Sein erster Dokumentarfilm THE CHAMPAGNE SPY (2007) wurde mit dem Israeli Film Award für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet. Im Jahr 2013 erschien sein zweiter Film IN THE DARK ROOM. Basierend auf dem autobiographischen Buch „Son of Hamas“ realisierte er den Dokumentarfilm THE GREEN PRINCE (2014) über den israelischen Geheimdienstinformanten Mosab Hassan Yousef. Der Film gewann den Audience Award am Sundance Film Festival und wurde am 10. ZFF im Wettbewerb gezeigt.