ZFF Talks

 

   
Die ZFF TALKS bieten die Gelegenheit, mit Persönlichkeiten aus der Filmbranche zu sprechen. Internationale Schauspieler und Filmschaffende eröffnen dem Publikum spannende Einblicke in die Herausforderungen vor und hinter der Kamera. Die ZFF TALKS finden im Festivalzentrum am Sechseläutenplatz statt.

Freier Eintritt zu allen ZFF Talks.

Peter Fonda

Peter Fonda ist eine Legende: Nicht nur als Schauspieler, Drehbuchautor und Regisseur erlangte er internationales Renommee, sondern auch als Ikone der kulturellen Gegenbewegung der 1960er Jahre. Seine Rolle des Chopper-fahrenden Wyatt im Kultfilm EASY RIDER (1969) machte ihn auf einen Schlag weltberühmt – und brachte ihm sein rebellisches „born to be wild“-Image ein. Als Teil der Fonda-Familie, zu der auch Henry, Jane und Bridget Fonda zählen, macht er bis heute als Schauspieler von sich reden.

Dienstag, 30. September, 12.00-13.00 Uhr, Festivalzentrum, Englisch

Greg Gorman

„Greg Gorman ist die einzige Person, die ich meine Leiche fotografieren liesse“, sagte John Waters über den begehrten Star-Fotografen. Celebrities allen Alters und Kalibers bekam er bereits vor seine Linse – darunter Andy Warhol, Robert De Niro und Sophia Loren. Neun Bildbände, unzählige Ehrungen und internationale Ausstellungen feiern seit Jahrzehnten Gormans Fotografien, die den individuellen Charakter seiner Modelle an die Oberfläche zu holen suchen.

Donnerstag, 2. Oktober, 12.00-13.00 Uhr, Festivalzentrum, Englisch


Casting: Die richtige Besetzung finden

In manchen Filmen wirkt alles so stimmig, dass dem Darsteller eine Rolle wie auf den Leib geschneidert scheint. Beim Casting geht es um dieses Matching von Schauspieler und Rolle ebenso wie um Kriterien der Finanzierung und Promotion. Als Casting-Verantwortliche von Filmen wie ROSIE oder GIULIAS VERSCHWINDEN sorgte Corinna Glaus für die passende Besetzung von den Haupt- bis in die Nebenrollen. In ihrem Vortrag erzählt sie, wie sie vorgeht, um die richtige Besetzung für einen Film zu finden.

Freitag, 3. Oktober, 16.00-17.00 Uhr, Festivalzentrum
Referentin: Corinna Glaus, Casting-Verantwortliche


Maske: Falsche Wunden, die echt aussehen

Als Zuschauer ist man sich kaum bewusst, was der Film ohne Maskenbildner wäre: Mit Kunstfertigkeit schminkt er die Schauspieler schön und frisch oder alt und abgezehrt. Er malt künstliche Wunden und schafft es, dass Filmleichen uns schaudern lassen. Marc Hollenstein ist darin Profi. In Filmen wie SENNEN-
TUNTSCHI oder EINE WEN IIG, DR DÄLLEBACH KARI hat er für die richtigen Effekte gesorgt. In seinem Vortrag erzählt er vom Beruf des Maskenbildners und seinem Alltag bei Dreharbeiten.

Freitag, 26. September, 16.00-17.00 Uhr, Festivalzentrum
Referent: Marc Hollenstein, Maskenbildner