Die „ZFF MASTERS“ bieten die aussergewöhnliche Gelegenheit, renommierte internationale Filmemacher live zu erleben und einen Einblick in ihre Arbeit zu erhalten. Die ZFF MASTERS finden auch dieses Jahr wieder im legendären Filmpodium statt und stehen allen Interessierten und Filmbegeisterten offen.

HARVEY WEINSTEIN

Harvey Weinstein gründete 1979 zusammen mit seinem Bruder Bob Weinstein die Filmproduktionsfirma Miramax. Im Jahre 2005 folgte, ebenfalls mit seinem Bruder, die Gründung der Firma The Weinstein Company (TWC). Die beiden Brüder gehören zu den erfolgreichsten Filmproduzenten der USA. Zu den bekanntesten der Weinstein-Brüder gehören GOOD WILL HUNTING, THE ENGLISH PATIENT, IL POSTINO, PULP FICTION, THE PIANO, INGLOURIOUS BASTERDS und THE KING’S SPEECH. Die Filme von Miramax und TWC wurden unter der Leitung der Weinstein-Brüder mit insgesamt 78 Oscars und 321 Oscar-Nominierungen geehrt. An den ZFF Masters berichtet der einflussreiche US-Filmpoduzent aus erster Hand von seiner Arbeit. 

Sonntag, 29. September, 16.30h, Filmpodium, Sprache: Englisch

MARKUS IMHOOF

Der 1941 in Winterthur geborene Regisseur Markus Imhoof zeichnet für einige der bedeutendsten Produktionen der Schweizer Filmgeschichte verantwortlich, darunter der oscarnominierte Spielfilm DAS BOOT IST VOLL. Zu seinen zahlreichen Auszeichnungen gehören auch der Schweizer Filmpreis, der Deutsche Filmpreis und der Silberne Bär der Berlinale. Sein Dokumentarfilm MORE THAN HONEY avancierte 2012 zum erfolgreichsten Schweizer Kinofilm des Jahres.Im Rahmen der ZFF MASTERS spricht Markus Imhoof über seine Tätigkeit als Regisseur und seine Leidenschaft fürs Schreiben. Wie unterscheiden sich Dokumentar- und Spielfilme in der Regie? Wie findet er neue Ideen und setzt diese dann erfolgreich um?

Samstag, 5. Oktober, 15.00-16.00, Filmpodium, Sprache: Deutsch

MARC FORSTER

Marc Forster ist einer der vielseitigsten Filmemacher Hollywoods. Der Durchbruch gelang dem in der Schweiz aufgewachsenen Regisseur und Produzenten mit MONSTER’S BALL (2001). Seither entstanden zahlreiche Erfolgsfilme, darunter die James Bond Folge A QUANTUM OF SOLACE und der 7-fach oscar-nominierte FINDING NEVERLAND. Sein neuster Film WORLD WAR Z erreichte weltweit Einnahmen von mehr als 500 Millionen Dollar. An der ZFF MASTERS gewährt Marc Forster Einblick in sein Schaffen: Was macht für ihn ein gutes „Package“ aus? Wie kreiert er die visuelle Ästhetik seiner Filme? Was sind die Herausforderungen beim Umgang mit Schauspielern?

Samstag, 5. Oktober, 13.30-14.30, Filmpodium, Sprache: Deutsch

MICHAEL HANEKE

Der österreichische Regisseur und Drehbuchautor Michael Haneke versteht es, den im alltäglich Vertrauten lauernden Wahnsinn sichtbar zu machen. Formal und erzählerisch beharrt er auf Massstäben, die in der Flut der filmischen Dutzendware verloren zu gehen drohen. Dass das auch honoriert wird, belegt die lange Liste von Auszeichnungen die vom Oscar (AMOUR, 2012) über die Goldene Palme bis zum Europäischen Filmpreis praktisch alle Filmtrophäen von Rang und Namen aufführt. An der ZFF MASTERS Veranstaltung spricht Michael Haneke über seine Arbeit: Was macht ein Haneke-Film aus? Wie gestaltet er die Arbeit mit Schauspielerinnen wie Isabelle Huppert oder Emmanuelle Riva?

Sonntag, 6. Oktober, 11.00-12.00, Filmpodium, Sprache: Deutsch

TIM BEVAN

Tim Bevan ist einer der erfolgreichsten Filmproduzenten der Gegenwart. 1983 gründete der gebürtige Neuseeländer in London die Produktionsfirma „Working Title Films“, die er seit 1992 mit seinem Geschäftspartner Eric Fellner leitet. Bevan hat u.a. Filme wie MY BEAUTIFUL LAUNDRETTE, den Kassenschlager BRIDGET JONES’S DIARY, ATONEMENT und ELIZABETH produziert – letztere zwei brachten eine Oscar Nominierung ein. Im Rahmen der ZFF MASTERS spricht Tim Bevan über seine Arbeit als Produzent. Welche Qualitäten machen einen guten Produzenten aus? Wie ist die Arbeitsweise bei „Working Title Films“?
 

Mittwoch, 2. Oktober, 17.30-18.30, Filmpodium, Sprache: Englisch