MARC FORSTER (Jury Präsident)

Marc Forster ist einer der vielseitigsten Filmemacher Hollywoods. Der Durchbruch gelang dem in der Schweiz aufgewachsenen Regisseur und Produzenten mit MONSTER’S BALL (2001). Seither entstanden zahlreiche Erfolgsfilme, darunter die James Bond Folge QUANTUM OF SOLACE und der 7-fach oscar-nominierte FINDING NEVERLAND. Sein neuster Film WORLD WAR Z erreichte weltweit Einnahmen von mehr als 500 Millionen Dollar.

ANDREW DOMINIK

Der in Neuseeland geborene und in Australien aufgewachsene Regisseur und Drehbuchautor absolvierte sein Studium an der Melbourne’s Swinburne Film School. Sein mehrfach ausgezeichnetes Regiedebut gab Dominik 2000 mit CHOPPER. Sieben Jahre später erschien sein 2fach Oscar-nominierter Western THE ASSASSINATION OF JESSE JAMES (BY THE COWARD ROBERT FORD) mit Brad Pitt in der Hauptrolle. Zu einer erneuten Zusammenarbeit mit Pitt kam es 2012 für KILLING THEM SOFTLY, der in den Wettbewerb von Cannes eingeladen wurde.

THOMAS IMBACH

Thomas Imbach wurde 1962 in Luzern geboren und studierte Geschichte und Philosophie in Basel, bevor er sich dem Filmemachen zuwandte. 1987 gründete er seine eigene Produktionsfirma Bachim Film und hat sich seither mit seinen unkonventionellen, im Grenzbereich zwischen Spiel- und Dokumentarfilm angesiedelten Filmen einen Namen gemacht. 2007 gründete er zusammen mit der Regisseurin Andrea Staka die Okofilm Productions. Am ZFF war er zuletzt mit DAY IS DONE (2011) in der Reihe „Gala Premieren“ vertreten. Sein aktuelles Werk MARY QUEEN OF SCOTS feierte in Locarno und Toronto 2013 Premiere.

MELISSA LEO

1960 in New York geboren, studierte sie die Schauspielkunst an der State University of New York und der Mount View Theatre Schoool in London. Seither hat sie in über 80 Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt. Für ihre Rollen in Filmen wie 21 GRAMS (2003), FROZEN RIVER (2008) oder THE FIGHTER (2010) erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen, darunter der Golden Globe und der Oscar für die beste Nebendarstellerin. Am ZFF ist sie an der Seite von Hugh Jackman in PRISONERS zu sehen.

GUNEET MONGA

Mit ihren knapp 30 Jahren hat die Produzentin Guneet Monga die indische Filmlandschaft bereits ordentlich durcheinandergewirbelt. Als CEO von Anurag Kashyap Films und Mitbegrüdnerin von Sikhya Entertainment ist sie für zahlreiche international erfolgreiche indische Indie-Produktionen, u.a. den Oscar-nominierten Kurzfilm KAVI oder den Thriller GANGS OF WASSEYPUR (1&2) verantwortlich. Am ZFF ist ihre neuste, in Cannes uraufgeführte Produktion DABBA (The Lunchbox) in der Reihe Gala Premieren zu sehen.

STACEY SHER

Die 1963 in New York geborene Produzentin Stacey Sher schloss ihren Master 1985 an der University of Southern California ab. Gemeinsam mit Michael Shamberg leitet sie in Los Angeles die Produktionsfirma Double Feature Films und zeichnet für Erfolgsfilme wie OUT OF SIGHT (1998), ERIN BROCKOVICH (2000), CONTAGION (2011) oder DJANGO UNCHAINED (2012) verantwortlich. Für ihr Engagement wurde die engagierte Filmemacherin mehrfach ausgezeichnet.