Christian Beetz: Regisseur, Produzent (Deutschland)

beetz

Christian Beetz studierte in Berlin Theater- und Kulturwissenschaften und gründete im Jahr 2000 die gebrueder beetz filmproduktion, die bisher über sechzig TV- und Kinodokumentarfilme realisiert hat. Zu seinen preisgekrönten Produktionen gehören u.a. DIE AKKORDEONSPIELERIN, HERBSTGOLD und LEBT WOHL GENOSSEN. Beetz ist Mitglied der Deutschen Filmakademie, der Europäischen Filmakademie EFA sowie der Deutschen Akademie für Fernsehen.

Vincent Lucassen: Produzent (Niederlande)

Der in den Niederlanden geborene Wirtschafts- und Soziologieabsolvent übersiedelte nach seinem Studium nach Wien, wo er die Produktionsfirma WILDart Film aufbaute und Dokumentarfilme wie PIANOMANIA (2009) produzierte. Im Jahr 2004 war Lucassen Initiator von DocuZone, einer Plattform, die die digitale Distribution von Filmen fördert. Lucassen arbeitet neben seiner Tätigkeit als Produzent auch als Kameramann und Regisseur. 

Güzin Kar: Autorin, Regisseurin (Schweiz)

kar

Die türkischstämmige Zürcherin Güzin Kar absolvierte ihre Ausbildung an der Filmakademie Ludwigsburg. Aus ihrer Feder stammen nicht nur vielgelesene Kolumnen und Bücher wie „ich dich auch“, sondern auch das Drehbuch zum deutschen Kinoerfolg DIE WILDEN HÜHNER. Als Regisseurin realisierte Kar mehrere Kurz- und Fernsehfilme. Ihr Spielfilmdebüt FLIEGENDE FISCHE (2011) war in diesem Frühjahr in Deutschland und der Schweiz im Kino zu sehen.

Jacqueline Zünd: Regisseurin (Schweiz)

zund

Jacqueline Zünd wurde 1971 in Zürich geboren und studierte an der Ringier Journalistenschule sowie an der London International Filmschool. Von 1996 bis 1998 war sie für die Sendung „Zebra“ des Schweizer Fernsehens tätig. Seither arbeitet sie als freie Regisseurin. Für ihren Kinodokumentarfilm GOODNIGHT NOBODY, einem Essay über die Schlaflosigkeit, wurde sie 2010 mit dem Züricher Filmpreis sowie dem Best Newcomer-Preis an den „Visions du Réel“ in Nyon ausgezeichnet.