Pensé que iba a haber fiesta

von Victoria Galardi Special Screenings

Darf man sich in den Ex der besten Freundin verlieben? Ana verbringt einige Sommertage im Haus von Lucia, um deren Tochter Abi zu hüten. Lucia ist seit drei Jahren von Ricky getrennt und macht nun mit ihrem neuen Freund Eduardo Ferien in Uruguay. Als Ricky eines Tages seine Tochter abholen möchte, kommt es zur knisternden Begegnung mit Ana. Die beiden beginnen eine leidenschaftliche Romanze. Doch Ana quält sich mit der Frage, ob sie sich in erster Linie ihrer Freundin verpflichtet fühlen muss – oder ihrem Liebhaber. Regisseurin Victoria Galardi thematisiert das Spannungsfeld von Freundschaft und Loyalität.


  • Genre: Beziehungsdrama
  • Land, Jahr: Argentinien, Spanien, 2013
  • Länge: 84 Min
  • Sprachen: Spanisch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Victoria Galardi
  • Besetzung: Elena Anaya, Valeria Bertuccelli, Fernán Mirás, Esteban Bigliardi, Esteban Lamothe
  •  
  • Drehbuch: Victoria Galardi
  • Kamera: Julián Ledesma
  • Schnitt: Alejandro Brodershon
  • Musik: Niño Josele
  •  
  • Produzenten: Victoria Galardi, Cristina Huete, Cindy Teperman, Nathalia Videla Peña
  •  
  • Produktionsfirmen: Gale Cine SRL, Fernando Trueba Producciones
Weitere Infos anzeigen