Talea

von Katharina Mückstein Deutschsprachiger Spielfilm / Wettbewerb

Als Jasmins Mutter Eva aus dem Gefängnis entlassen wird, will die 14-Jährige die Chance nutzen, nach Jahren der Trennung eine neue Beziehung zu ihr aufzubauen. Während Jasmins Pflegefamilie die Koffer für die Sommerferien am Strand packt, überredet das Mädchen die ihr ziemlich fremde Frau, mit ihr zusammen einige Tage übers Land zu fahren. Eine gemeinsame Zigarette, Tanz in der Dorfdisco und Streifzüge durch die Wälder: Zaghaft nähern sich die beiden an, einmal wie Freundinnen, dann wieder wie Mutter und Tochter. Aber als ein fremder Mann Evas Aufmerksamkeit erregt, muss Jasmin realisieren, dass ihr Wunsch nach Nähe dem intensiven Freiheitsbedürfnis ihrer Mutter deutlich entgegensteht.


  • Genre: Familiendrama
  • Land, Jahr: Österreich, 2013
  • Länge: 75 Min
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Katharina Mückstein
  • Besetzung: Nina Proll, Sophie Stockinger, Philipp Hochmair, Andreas Patton, Eva Maria Gintsberg, Rita Waszilovics
  •  
  • Drehbuch: Selina Gnos, Katharina Mückstein
  • Kamera: Michael Schindegger
  • Schnitt: Natalie Schwager
  • Ton: Johannes Preis
  • Musik: Veronika Eberhart, Wolfgang Möstl
  •  
  • Produzenten: Flavio Marchetti, Katharina Mückstein, Michael Schindegger, Natalie Schwager
  •  
  • Produktionsfirma: La Banda Film
Weitere Infos anzeigen