Das Lied in mir

von Florian Cossen Deutschsprachiger Spielfilm / Wettbewerb

Am Flughafen Buenos Aires dringt Maria unversehens die Melodie eines Schlafliedes ans Ohr – und die Deutsche bricht weinend zusammen. Alsbald gerät ihre Welt aus den Fugen. Denn der von ihrer Nachricht aufgeschreckte und aus Deutschland nachgereiste Vater gesteht Maria, er sei nicht ihr leiblicher Vater. Sie sei in Buenos Aires geboren worden und in die deutsche Familie gelangt, weil ihre leiblichen Eltern während der Militärdiktatur verschleppt worden seien. Maria macht sich mit Hilfe des Polizeibeamten Alejandro auf die schmerzliche Suche nach ihrer Vergangenheit. Schritt für Schritt kommt sie der Wahrheit über ihre Herkunft näher.


  • Genre: Drama
  • Land, Jahr: Deutschland, 2010
  • Länge: 92 Min
  • Sprachen: Deutsch
  • Untertitel: Englisch
  •  
  • Regie: Florian Cossen
  • Besetzung: Jessica Schwarz, Michael Gwisdek, Rafael Ferro, Beatriz Spelzini
  •  
  • Drehbuch: Florian Cossen, Elena von Saucken
  • Kamera: Matthias Fleischer
  • Schnitt: Philipp Thomas
  •  
  • Produzenten: Jochen Laube, Fabian Maubach
  • Executive Producer: Rodrigo Fürth
  •  
  • Produktionsfirma:
  • Weltvertrieb:
Weitere Infos anzeigen